Im Blickpunkt

Tagung zu "Semantischen Technologien in der Unternehmenspraxis" in Berlin

Am 20. März fand die Tagung „Semantische Technologien in der Unternehmenspraxis“, organisiert von der InnoProfile-Initiative Corporate Semantic Web der Freien Universität Berlin in Kooperation mit dem Wachstumskern BIZYCLE der Technischen Universität Berlin, statt.

Hans-Peter Hiepe vom BMBF.

Im Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik wurden im Laufe des Tages die Arbeiten des gesamten Projekts vorgestellt. Dabei ging es um Datenintegration, Interoperabilität sowie um die domänenspezifische Wissensdarstellung und Wissensverwaltung in der Unternehmenswelt.

Anschaulich wurde von den Forscherinnen und Forschern dargestellt, wie die umfangreiche Arbeit der Forscher in der Unternehmerwelt eingesetzt werden kann und wird. Professor Dr. Adrian Paschke (FU Berlin) und Dr. Ralf Kutsche (TU Berlin) begrüßten über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich zur einen Hälfte aus Industrie und zur anderen Hälfte aus Wissenschaftlern zusammensetzen.

Die Partner des Wachstumskerns BIZYCLE haben sich zusammengeschlossen, um durch Komponentenintegration eine Technologiebasis für die zukünftige Entwicklung von Software für eine umfassende Unternehmenssteuerung zu schaffen. Da das Projekt sich kurz vor dem Ende der Förderphase befindet, überlegen die Partner bereits seit einiger Zeit, wie die Arbeit fortgesetzt werden und das Projekt sich in der Wirtschaft behaupten kann. Dr. Thomas Brehm (Geschäftsführer der Cedavis Technology GmbH) zog auf der Tagung eine Zwischenbilanz zur Arbeit des Wachstumskerns und wagte einen Ausblick in die Zukunft. Die Überlegungen gehen in Richtung der Gründung einer BIZYCLE GmbH, die spätestens 2011 in der Lage sein soll, ein vermarktbares Produkt anzubieten.

Auch wenn die Redner nicht zögerten, die Komplexität des Projekts zu beschreiben und auch Schwierigkeiten einzuräumen, die eine Vermarktung in Zukunft haben kann, zeigten sich Professor Dr. Paschke und Dr. Kutsche dennoch höchst zufrieden und erwartungsvoll: „Aus Sicht des Wachstumskerns BIZYCLE war die gemeinsame Veranstaltung mit dem InnoProfile-Projekt Corporate Semantic Web ein großer Erfolg. Die beiden hier zusammentreffenden Communities der Modellbasierten Softwareentwicklung und der semantischen Konzepte/ Ontologien haben – sowohl auf der akademischen als auch auf der industriellen Seite –  viele wertvolle Berührungspunkte, z.B. im Bereich semantischer Annotationen und deren (semi-)automatischer Generierung, die für die Softwareintegration ein immer wichtigeres Thema werden", sagte Ralf Kutsche. Und Professor Paschke ergänzte: "Es haben sich eine Vielzahl neuer Kontakte und weiterer Projekte mit Partnern der Region ergeben, die uns nun in nächster Zeit beschäftigen werden. Auch das sehr positiv aufgenommene abendliche Berlin Semantic Web Meetup, als erste Meetup-Gruppe in Deutschland außerhalb der USA, ist hervorzuheben."

Dr. Ralf Kutsche von BIZYCLE hob die Kooperationspotenziale der beiden Initiativen hervor.

Es ging um Überlegungen zum Einsatz von BIZYCLE im Bereich der Produktion und Logistik, im Gesundheitsbereich, aber auch aus der Sicht des Facility-Managements wurde geschildert, wie den Benutzern das Arbeitsleben erleichtert werden kann.

Der Nachmittag wurde der angewandten Forschung gewidmet. Es wurde über die Erkenntnisse diskutiert, die das Semantic Web bietet. Forscher und Unternehmer konnten sich in den Pausen ausführlich dem Kennenlernen und Vertiefen von Gemeinsamkeiten widmen. Dazu noch einmal Dr. Kutsche: „Sowohl die Vorträge als auch die informellen Gespräche am Rande der Veranstaltung ergaben viele interessante Kontakte und eröffneten weitere Kooperationspotenziale neben der Tatsache, dass die beteiligten Forschungsgruppen an der TU Berlin und FU Berlin ohnehin im wissenschaftlichen Austausch stehen."

 


Nähere Informationen zum InnoProfil "Corporate Semantic Web" finden Sie hier. Weitere Informationen zum Innovativen regionalen Wachstumskern "BIZYCLE" stellen wir Ihnen hier zur Verfügung.

 


nach oben