Im Blickpunkt

Neue WK-Potenzial-Initiative „ProGZB – Technologiedemonstrator für das Gleitziehbiegen nicht normgerechter Profile“

Ziel der im Dezember 2010 bewilligten WK-Potenzial-Initiative ist es, einen Technologiedemonstrator für das Gleitziehbiegen nicht normgerechter Profile zu entwickeln.

Die Möglichkeit, Bleche mittels des Gleitziehbiegeverfahrens zu Profilen umzuformen, eröffnet kleinen und mittelständischen Unternehmen neue Möglichkeiten im Bereich der Blechumformung von nicht normgerechten Profilen. Diese neue Technologie wird für die verarbeitende Industrie kalkulierbar und kann durch weitere Entwicklungsarbeiten bis zur Herstellung extrem belastungsangepasster Bauteile führen, welche die Basis für vielfältige neue Anwendungen, wie beispielsweise im Fahrzeug-, Schiffs- oder Stahlbau, bilden.

Im Verbund von vier sächsischen Unternehmen und dem Institut für Festkörpermechanik an der Technischen Universität Dresden entsteht eine Wertschöpfungskette, in der erstmalig ein Technologiedemonstrator für die Herstellung von Profilen mit dem Gleitziehbiegeverfahren entwickelt und erprobt wird. Dieser Demonstrator dient dem Nachweis der praktischen Funktionsfähigkeit und Verbreitung des Gleitziehbiegeverfahrens sowie dem Aufzeigen von Anwendungsmöglichkeiten insbesondere neuer konstruktiver Möglichkeiten bei der Auslegung nicht normgerechter Profile (Sonderprofile).


Weitere Informationen zum WK Potenzial ProGZB finden Sie hier.


nach oben