Die Initiativen

MSNI - Mobile semantische Navigation und Information - Berlin

Die WK-Potenzial-Initiative

MSNI ist ein Verbund-Projekt zur nachhaltigen Förderung und Unterstützung der in einer Region vorhandenen Technologie- und Content-Anwendungen durch Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten, die die Bereitstellung eines intelligenten, semantisch agierenden Integrationswerkzeugs für die situationsbasierte Vermittlung und Verbreitung von qualitätsgesicherten, regionalen Informationen auf mobilen Endgeräten zum Ziel haben.

Das Projekt bündelt dafür in den nächsten zwei Jahren aktuelle Forschungsaktivitäten aus unterschiedlichen, sich ergänzenden Bereichen wie Content-Management, situativen Semantik-Web-Anwendungen, Geoinformatik und Interface-Design.

Die Ziele

Der in Berlin-Brandenburg weiterhin schnell wachsende Markt für Tourismus und Freizeit bietet ein interessantes Umfeld für innovative Ideen in der mobilen semantischen Navigation: Touristen aus aller Welt, aber auch Berliner und Brandenburger nutzen immer häufiger Smartphones, um sich über Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen, Verkehrsanbindungen o.ä. zu informieren. Dabei ist es von Vorteil, wenn man über eine einzige Applikation auf aktuelle und verlässliche Informationen zu allen relevanten Faktoren (z.B. Wissenswertes, Daten und Zeiten, Routenplanung, Wetter) zugreifen kann. Optimal wäre es, wenn die mobile Anwendung den Nutzer darüber hinaus – in Abhängigkeit von der aktuellen Situation – bei seiner Entscheidungsfindung tatkräftig und inhaltlich zutreffend unterstützen könnte. Der dafür notwendige „Wissensraum“ kann nur in einem Verbund der regionalen Anbieter von Inhalten zeitnah und aktuell bereitgestellt werden.

Damit auch kleinere, regionale Anbieter sich an den mobilen Anwendungen beteiligen können, müssen einfach zu bedienende Schnittstellen bereitgestellt werden. Dazu werden im Projekt MSNI in den kommenden zwei Jahren aktuelle Forschungs- und Entwicklungsvorhaben im Bereich intelligenter und semantischer Technologien gebündelt und tragfähige Geschäftsmodelle für den mobilen Markt entwickelt.

Ausgangspunkt bildet ein im Projekt entwickelter Demonstrator: Er kombiniert Luftbildaufnahmen, interaktive 3-D-Ansichten und Off-Road-fähige Routing-Komponenten mit einem für mobile Endgeräte optimierten Interface-Design, das auch internationalisiert zur Verfügung steht. Sukzessive soll es nun ermöglicht werden, dass weiterer Inhalt von Unternehmen aus dem Raum Berlin-Brandenburg über offene Schnittstellen integriert und den Nutzern passend zu ihrer Interessenlage übermittelt werden kann.

Die im Rahmen von MSNI involvierten Forschungs- und Entwicklungsfelder sind:

  • Semantische Technologien und Content-Management
  • Situationsbasierte Dienste
  • Nutzerschnittstellen von Informationssystemen
  • Geoinformatik, Routing
  • Interface-Design, Navigation und Visualisierung
  • Qualitätssicherungskonzepte

Die Projekte

  • Der sogenannte MSNI-Kern soll im Rahmen der Erforschung und Entwicklung einer neuartigen, situations-, ereignis- und präferenzsensitiven Content-Verarbeitung breitgestellt werden. (Partner Fraunhofer FOKUS und idpraxis GmbH)
  • die integrative Bereitstellung und zielgruppenspezifische Formatierung von regional wertvollem, qualitätsgesichertem Inhalt auf mobilen Informationsumgebungen: Mit neuen, kultursensitiven User-Interfaces („User Experienced Designs [UX]“), die von der FH Potsdam entwickelt werden, können moderne Informationsbeschaffungs- und Präsentationsprozesse auf Basis semantisch agierender Wissensräume implementiert und z.B. in browserbasierten Apps bereitgestellt werden. (Partner FH Potsdam, idpraxis GmbH)
  • die Entwicklung neuer Formate zur Aufbereitung und Bereitstellung von integrierten Off-Road-Routing-Komponenten, aktuellen Luftbildaufnahmen und Bildverarbeitungstechnologien sowie die exemplarische Integration der Technologien in eine 3-D-App und die browserbasierten Anwendungen von MSNI (Partner: BSF Swissphoto, IVB Krause, 3D Realitymaps).

Die Partner

  • idpraxis GmbH, Dieffenbachstraße 33, 10967 Berlin
  • Fraunhofer FOKUS, Steinplatz 2, 10623 Berlin
  • BSF Swissphoto GmbH, Mittelstraße 9, 12529 Berlin-Schönefeld
  • 3D RealityMaps, Friedrich-Ebert-Str. 8, 14467 Potsdam
  • Ingenieur- und Vermessungsbüro Dipl.-Ing. Uwe Krause (IVB Krause), 14612 Falkensee
  • Fachhochschule Potsdam, Studiengang Interfacedesign, Pappelallee 8-9, Haus 5, 14471 Potsdam
MSNI wird durch folgende assoziierte, regionale Partner unterstützt: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin Brandenburg, TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH, Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg, Bezirksamt Reinickendorf von Berlin, Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg und Tourismusverband Ruppiner Land e.V.

Kontakt

Thomas Schweer, M.A.
idpraxis GmbH
Dieffenbachstraße 33
10967 Berlin
Tel.: 030 695376-0
Fax: 030 695376-55
E-Mail: schweer[at]idpraxis.de
www.m-s-n-i.de 


Laufzeit: 01.02.2012-31.01.2014

Berichterstattung aus dem "Blickpunkt" finden Sie hier.  

nach oben

Dokumente