MaliTec - Nähwirk- und Vlieswirkstoffe für Technische Textilien - Chemnitz (2005 - 2008)

Der Wachstumskern


Der Wachstumskern MaliTec konzentriert sich auf die Region Chemnitz/Sachsen, in der viele Traditionen des deutschen Textilmaschinenbaus und der Textilindustrie ihren Ursprung haben. Grundlage des Wachstumskerns ist die erst ca. 50 Jahre existierende Nähwirktechnologie Malimo, deren fortwährender Innovationsprozess durch rund 300 Schutzrechte - 50 Schutzrechte innerhalb der letzten 15 Jahre - dokumentiert wird. Basis dieser Entwicklung im Chemnitzer Raum ist die enge Kooperation von Unternehmen des Maschinenbaus, der Textilwirtschaft und der wissenschaftlichen Einrichtungen. Der Fokus liegt dabei auf dem prosperierenden Markt der technischen Textilien. Die weitere Technologieentwicklung im Wachstumskern ist untrennbar mit dem Einsatz neuer Roh- und Werkstoffe sowie mit dem Erschließen neuer Produktfelder verbunden.
 

Die Ziele


Das Unternehmensbündnis will sich mit know-how-intensiven Entwicklungen auf dem weltweiten Wachstumsmarkt der Technischen Textilien durchsetzen. Langfristig wird sich dabei MaliTec zu einem anerkannten Markennamen für innovative Näh- und Vlieswirkprodukte sowie -maschinen entwickeln. Mit der geplanten Schaffung von 45 neuen Arbeitsplätzen und der späteren Einbeziehung von 20 weiteren regionalen Unternehmen wird dieser Wachstumskern für den Chemnitzer Raum einen nachhaltig wirkenden Produktions- und Entwicklungsimpuls geben.
 

Die Projekte


Die einzelnen Projekte des Wachstumskerns MaliTec beziehen sich auf den Einsatz neuer Rohstoffe, wie Carbon-, Bambus-, Metallfasern, sowie auf die grundlegende Erweiterung des Materialeinsatzes, wie die Verarbeitung von Feinstfasern und Splittfolien. Weitere Zielstellungen sind Entwicklungen hinsichtlich innovativer textiler Strukturen und die Nutzung neuer Prozessketten sowie die Schaffung der hierfür notwendigen maschinentechnischen Grundlagen.

Die Projektinhalte sind vorwiegend auf technische Anwendungen in den folgenden Bereichen ausgelegt:

  • Fahrzeugbau (Karosserieteile, Innenraumausstattung)
  • Industrie (Orthesen, bewegte Maschinenteile)
  • Luft- und Wasserreinhaltung (Öl- und Chemikalienabsorption)
  • Verpackung (Behälterbau, Dämmstoffe, textile Verpackungen)
  • Gebäuderreinigung (Reinigungssysteme, Wischmopps)
  • Heim und Haus (Kaschiervliesstoffe, Schichtträger)
  • Tiefbau (Erosionsschutz)
     

Die Partner


Im Rahmen von MaliTec kooperieren die Maschinenbauunternehmen:

  • KARL MAYER MALIMO Textilmaschinenfabrik GmbH, Chemnitz
  • ERMAFA Kunststofftechnik Chemnitz GmbH & Co. KG, Chemnitz
  • AKE Systemtechnik GmbH, Reinsdorf 


die Textilunternehmen:

  • VTT Vliestextilien GmbH, Chemnitz
  • PMG Spezitex GmbH, Chemnitz
  • Meiko Textil GmbH, Kirschau


sowie als Dienstleister für Forschung, Entwicklung und Innovationstransfer:

  • Sächsisches Textilforschungsinstitut e.V., Chemnitz
  • Kompetenzzentrum Strukturleichtbau e.V., TU Chemnitz
  • INNtex Innovation Netzwerk Textil e.V., Chemnitz. 
     

Kontakt


Sitz des Wachstumskerns:  

VTT Vliestextilien GmbH   
Am Lehngut 9    
09128 Chemnitz      www.malitec.org

Kontaktperson:

Dipl.-Ing. Ina Sigmund
Sächsisches Textilforschungsinstitut e.V.
Abteilung Faservliesstoffe/Recycling
Annaberger Str. 240
09125 Chemnitz
Tel.: (0371) 52 74 - 203
Fax.: (0371) 52 74 - 153
E-Mail: ina.sigmund[at]stfi.de
www.stfi.de  

Zum Beitrag "Die Zukunft ist textil!" aus der Rubrik "Im Blickpunkt"