Wirbelschichttechnik - Barleben

Thema

Im Land Sachsen Anhalt ist die Wirbelschichttechnologie eine Innovationsspitze, die im Bereich der vielfältigen industriellen Anwendungen in den nächsten Jahren in vielen Sektoren wirkt und für die Märkte von morgen einen dominierenden Wettbewerbsfaktor darstellt. Die Basistechnologie Wirbelschichttechnik umfasst die Verfahren und die dazugehörigen apparate- und anlagentechnischen Lösungen, welche der Herstellung oder Behandlung von dispersen, fluidisierbaren Produkten dienen. Wirbelschichtanlagen können u.a. zur Verbrennung, für Granulation, Agglomeration, Coating und Trocknung eingesetzt werden. Gegenüber konventioneller Anlagentechnik produziert die Wirbelschichttechnologie kostengünstiger und mit höherer Qualität. Darüber hinaus lassen sich zudem neue Anwendungsfelder erschließen.      

Drei thematische Schwerpunkte für eine Zusammenarbeit von Unternehmen und Forschungseinrichtungen sind für die Durchführung dieses Innovationsforums ausgewählt: 

  • Anwendungen in der Pharmaindustrie
  • Produktdesign durch Wirbelschichttechnik
  • Trocknung  

Das Innovationsforum soll die Interessen und Fragen von Anwendern und Betreibern, Unternehmen des Anlagenbaus sowie der Forschungseinrichtungen dieser Technologie fokussieren, um gemeinsam entsprechende Schwachstellen aufzuzeigen, gezielt die Forschung voranzutreiben, neue Lösungsansätze zu finden und damit den Zugang zum Markt zu erleichtern. Mit dem Innovationsforum wird ein Prozess initiiert, der auf Basis von Spitzenforschung neue Forschungsbereiche und industrielle Anwendungen erschließt, die am Beginn ihrer Entwicklung stehen.

Mittelfristig sind die strategischen Entwicklungslinien aufzuzeigen und nachhaltige Kooperationen auf den thematischen Schwerpunkten der Herstellung, der Anwendung und der Erschließung neuer Anwendungsgebiete zu bewirken. 

Ziele

Das Innovationsforum Wirbelschichttechnik dient der Zusammenführung des Wissens und Engagements der Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft, um gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte zu planen und langfristig umzusetzen. Unternehmen und Forschungseinrichtungen auf diesem Gebiet sind eingeladen, im Netzwerk mitzuwirken und neue Netzwerke anzuregen, um sie zu Keimzellen für eine Verifizierung der Ergebnisse in anderen Anwendungsbereichen weiter zu entwickeln. Durch den Austausch von Wissen und Erfahrungen ist die überregionale Bündelung von Ressourcen wirtschaftlich besonders erfolgsträchtiger Verbundvorhaben und Netzwerke zu unterstützen sowie durch die Bildung von Wertschöpfungsketten das Innovationspotenzial in der Region Sachsen-Anhalt zu erweitern. Weitere wesentliche Zielsetzungen sind:

  • Die Zusammenführung von Leistungsträgern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik zu einer neuen Qualität der Netzwerkszusammenarbeit
  • Die Initiierung neuer Kooperationen, von Wirtschaft und Wissenschaft, regional und international
  • Anbahnung neuer, innovativer Projekte und Netzwerke
  • Identifizierung technologischer Ziele und Entwicklungen  

Ziel des Innovationsforums ist daher die Herausarbeitung völlig neuer, bisher auch international nicht verfolgter Ideen, wobei neben der Verfahrensentwicklung der dazugehörige, entsprechend komplexe Anlagenbau notwendig ist. 

Wissen

Erste Anwendungen und Veröffentlichungen zu Wirbelschichttechnologien erfolgten in den 30-er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Deren wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Durchbruch begann in den 80-er Jahren aufgrund der sich verbesserten rechentechnischen Möglichkeiten. Heute sind auf diesem Gebiet die universitären Einrichtungen in Magdeburg und Karlsruhe international führend. Mit den renommierten und global tätigen Unternehmen der Region wächst der Markt, und es sind zahlreiche Referenzobjekte verfügbar. Diese Unternehmen kooperieren in vielen Fällen mit den Forschungseinrichtungen und teilweise auch untereinander. Mehrere Neugründungen innovativer technologieorientierter Unternehmen haben die Wirbelschichttechnologie zum Geschäftsfeld ihres Unternehmens gemacht. Eine Vielzahl von nationalen und internationalen Veröffentlichungen und Patenten von hiesigen Forschungseinrichtungen und regionalen Unternehmen stehen für die Leistungsfähigkeit auf diesem Gebiet. 

Die Region

Die gut entwickelte Forschungsinfrastruktur durch die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, das Fraunhofer-Institut und das Max-Planck-Institut in Sachsen-Anhalt sowie die Ansiedlung kleiner und mittlerer Unternehmen mit hohem Innovationspotential im Technologiebereich Wirbelschichttechnik bieten die Möglichkeit für die Region, nachhaltiges Wachstum zu garantieren und mehr Beschäftigung dauerhaft zu fördern. Das Innovationsforum bietet Chancen zu einem enormen, regionalen Leistungsschub auf Basis von Informationstransfer in einem komplexen und hochspezialisierten Bereich der Verfahrenstechnik.

Kontakt

Wolf-E. Schafferus
AVA-Anhaltinische Verfahrens-
und Anlagentechnik GmbH
Mittagstraße 16 P
39124 Magdeburg
Tel.: (03 91) 8 10 55 86
Fax: (0391) 8 10 55 87
Internet: http://www.ava-web.de/
    

Innovationsforum am 28. und 29.08.2006, Magdeburg
Eine Fördermaßnahme des BMBF in Zusammenarbeit mit dem Land Sachsen-Anhalt