Tagung "Regionale Innovationsnetzwerke - Erfahrungen in Europa und mit dem deutschen Programm InnoRegio" - 13.09.2005 in Berlin

Welchen Beitrag leisten Innovationsnetzwerke für die Profilbildung einer Region und für regionale Clusterprozesse? Welche Erfahrungen haben die - im Rahmen von InnoRegio geförderten - Initiativen in ihren Regionen gemacht? Auf Einladung des BMBF diskutierten internationale Expertinnen und Experten gemeinsam mit über 300 Teilnehmern die Ergebnisse der InnoRegio-Begleitforschung sowie Erfahrungen aus vergleichbaren Förderprogrammen in anderen europäischen Ländern.

Welchen Beitrag leisten Innovationsnetzwerke für die Profilbildung einer Region und für regionale Clusterprozesse? Können öffentliche Innovationsprogramme eine strategiegeleitete Zusammenarbeit in regionalen Bündnissen sinnvoll unterstützen? Welche Erfahrungen haben die - im Rahmen von InnoRegio geförderten - Initiativen in ihren Regionen gemacht? Welche Erkenntnisse gibt es aus anderen europäischen Ländern mit vergleichbaren Förderprogrammen?

Diese und weitere Fragen zu innovativen Ansätzen regionaler Kompetenz- und Innovationsentwicklung diskutierten internationale Expertinnen und Experten am 13. September in Berlin. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung lud ein Jahr vor Auslaufen des InnoRegio-Programms Fachleute aus Wissenschaft und Praxis zum Informationsaustausch ein. Auf der Tagung wurden die Ergebnisse der InnoRegio-Begleitforschung unter Federführung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) präsentiert und verglichen mit den Erfahrungen aus vergleichbaren Förderprogrammen in anderen europäischen Länder.

Prof. Dr. Klaus F. Zimmermann, Präsident des DIW Peter Ketsch, BMBF
Dr. Kurt Hornschild, DIW Dr. Birgit Soete, DIW
Dr. Jutta Günther, IWH Prof. Dr. Wolfgang Scholl, HU Berlin
Alexander Eickelpasch, DIW Plenum
Martina Kauffeld-Monz, DIW Prof. David Charles, CURDS
Dr. Rainer Voßkamp, DIW Caroline Hussler, Université Haute Alsace
Cecilia Johansson, VINNOVA Dr. Richard Woodward, CASE
Plenum Lichthof im Haus der Deutschen Wirtschaft