FISHng – Fluoreszenz-in situ-Hybridisierung – Senftenberg

Das Pilotvorhaben

Im Strukturwandel-Verbundvorhaben "FISHng" entwickelt das Wissenschaftlerteam gemeinsam mit Partnern aus Brandenburg und Bremerhaven eine innovative, digitale Plattform für die verbesserte Diagnostik und Therapie von Tumoren.

Die thematischen Schwerpunkte

Die Forscher im Fachgebiet Multiparameterdiagnostik arbeiten an der Erweiterung der Fluoreszenz-in situ-Hybridisierung (FISH). Mit Hilfe dieser Methode können Mediziner das genetische Material menschlicher Zellen kartographieren. Vom Patienten entnommenes Tumorgewebe wird im Labor auf spezifische Gendefekte untersucht.

Aufbauend auf der zuvor entwickelten Imaging-Plattformtechnologie VideoScan soll die FISH-Analyse für die Tumordiagnostik entwickelt werden, mit der mehrere Gendefekte zugleich analysiert und dadurch gezielt Therapiemaßnahmen eingeleitet werden können. Zudem sollen bakterielle Infektionen über FISH nachgewiesen werden. Neue Farbstoffsysteme und eine vollautomatische Erfassung und Auswertung der Ergebnisse werden entwickelt.

Die Ziele

Ziel ist eine schnellere Analytik, verbesserte Reproduzierbarkeit, deutliche Kostenreduktion und hohe Variabilität im Einsatz klassischer und neu entwickelter „Mischfarben“-FISH-Sonden. Die Technologie soll den Fachkräftemangel und die Arbeitsbelastung im Gesundheitswesen ausgleichen. Um die medizinische Versorgung für das Flächenland Brandenburg langfristig zu sichern, arbeitet das Team mit Forschern des Gesundheitscampus Brandenburg zusammen. In dem interdisziplinären Forschungsfeld treffen Wissenschaftler aus Bioanalytik, Medizin, angewandter statistischer Bioinformatik und digitaler Bildverarbeitung zusammen. Das Projekt soll helfen, neue biostatistische Modelle zu entwickeln, die später in der personalisierten Medizin Einsatz finden.

Die Partner    

MEDIPAN GMBH
https://www.medipan.de/

GA Generic Assays GmbH
http://www.genericassays.com/      

ZytoVision GmbH
https://www.zytovision.com/

Carl-Thiem-Klinikum Cottbus
https://www.ctk.de/startseite.html

Kontakt

BTU Cottbus-Senftenberg
Prof. Dr. habil. Peter Schierack
Fakultät für Umwelt und Naturwissenschaften
Fachgebiet Multiparameterdiagnostik
Universitätsplatz 1
01968 Senftenberg
Tel.: +49 (0) 3573 / 85 - 932
E-Mail: peter.schierack[at]b-tu.de
www.b-tu.de/fg-multiparameterdiagnostik/