Provenance Analytik – Weimar

Das Pilotvorhaben

Datenanalysen werden immer komplexer, damit schlechter nachvollziehbar oder reproduzierbar. Dem entgegenzuwirken sollen praktikable und umfassende Techniken zur Protokollierung von Datenherkunft und -verarbeitung (Provenance) entwickelt werden.

Die Ziele

Provenance-Techniken können Misstrauen gegenüber Analyseergebnissen aus digitalen Daten entgegenwirken. Im Vorhaben soll eine praktikable, nutzbare und umfassende Provenance, daher eine Aufzeichnung und Aufbereitung von Datentransformationsabläufen und Interaktionssequenzen, von Überlegungen und Argumentationen sowie von Einsichten und Entscheidungen, entwickelt werden. Bei Skepsis gegenüber Analyseergebnissen sollen dadurch eine Prüfung (Nachvollziehbarkeit) sowie eine Wiederholung des Analyseprozesses (Reproduzierbarkeit) durch unabhängige Dritte möglich sein. Das Vorhaben soll zudem durch Ausbildung, Forschung und durch Austausch mit lokalen KMUs das Bewusstsein für diesen wichtigen Aspekt des digitalen Strukturwandels schaffen.

Die thematischen Schwerpunkte

Das Vorhaben fokussiert die bisher vernachlässigte, jedoch für die Regionen wichtigen Anwendungsgebiete Industrie 4.0, 3D-Technik, Web der Dinge sowie Informations- und Kommunikationstechnik. Ein Strukturwandel in diesen Bereichen mit digitalen Innovationen ist für die regionalen Partnerfirmen und die Start-up-Szene sehr bedeutsam. So soll das Vorhaben sowohl bereits bestehende Kompetenz im Bereich Digitalisierung in Thüringen (Big Data und Datenanalyse) sowie der Region Ostwestfalen-Lippe (Industrie 4.0) ausbauen, als auch die Grundlagen für einen Kompetenzaufbau bezüglich Digitalisierung in den Regionen Passau und Niederbayern sowie der Oberpfalz schaffen.

Die Partner

Bauhaus-Universität Weimar

Junior-Prof. Dr. Matthias Hagen
(Big Data Analytics, https://www.uni-weimar.de/de/medien/professuren/big-data-analytics/home/)

Prof. Dr. Bernd Fröhlich
(Systeme der Virtuellen Realität, http://www.uni-weimar.de/en/media/chairs/vr/)

Prof. Dr. Benno Stein
(Content Management und Web-Technologien, http://webis.de/)

Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Prof. Dr. Oliver Niggemann
(inIT - Institut für industrielle Informationstechnik, https://www.hs-owl.de/init/)

Universität Passau

Prof. Dr. Michael Granitzer
(Medieninformatik, http://www.fim.uni-passau.de/medieninformatik)

ArcTron 3D Vermessungstechnik & Softwareentwicklungs GmbH, Altenthann
http://www.arctron.de/

Kontakt

Junior-Prof. Dr. Matthias Hagen
Medieninformatik
Bauhaus-Universität Weimar
Bauhausstraße 11
99423 Weimar
Tel. 03643 - 58 3746
E-Mail: matthias.hagen[at]uni-weimar.de