GLASING Südthüringen - Energieeffiziente Veredlung dünner Glasscheiben mit besonderen technischen Eigenschaften (2007-2010)

Der Wachstumskern

Der Wachstumskern GLASING bündelt die traditionell starken technologischen Kompetenzen der Region Südthüringen in den Bereichen Glasindustrie und Glasmaschinenbau - unter Einbezug der Technologieregion Freiberg mit ihren Kompetenzen in der Solarindustrie und den dortigen Bildungs- und Forschungseinrichtungen.

Die Bündnispartner verfügen über Kernkompetenzen in Entwicklung, Herstellung, Veredelung und Vertrieb von Flachglasprodukten, Solarmodulen, Flachglas-veredelungsanlagen sowie im Bereich des Energiecontrollings.

Ziel

Ziel des Bündnisses ist die Entwicklung von dünnen Sicherheitsglas-Scheiben mit Spezialbeschichtungen für Solar- und Architekturanwendungen. Des Weiteren wird das Bündnis in der Lage sein, leichtere Solarmodule herzustellen, die zudem einen höheren Wirkungsgrad erzielen. Mit der geplanten Schaffung von ca. 300 neuen Stellen und neuen Ausbildungsplätzen bis zum Jahre 2016 gibt GLASING einen nachhaltigen Produktions- und Entwicklungsimpuls für die Region Südthüringen und Freiberg.

Die Projekte

Glas für Solaranwendungen:
Entwicklung von Gläsern, die leichter sind, chemisch beständiger und eine höhere Energieeffizienz ermöglichen.  

Glas für Architekturanwendungen:
Entwicklung von Gläsern, die trotz ihres geringen Gewichts und der geringen Dicke eine hohe Bruchsicherheit und sehr gute Wärmedämmeigenschaften aufweisen. Dies bietet neue Möglichkeiten für die Architektur.  

Anlagen für chemische und thermische Glasverarbeitung:
Die vorgenannten Projekte können nur realisiert werden, wenn durch die Planung und den Bau von Glasanlagen die neuen Verfahren anlagentechnisch umgesetzt und somit die Herstellung der neuartigen Produkte ermöglich wird.

Die Partner

Das Bündnis besteht aus vier Unternehmen und zwei Forschungseinrichtungen in der Region Südthüringen und Freiberg.

  • Schindler Handhabetechnik GmbH & Co. KG, Römhild
  • ICOM Automation GmbH, Ilmenau
  • ESYS Anlagenbau GmbH, Ilmenau
  • Bosch Solar CISTech GmbH
  • TU Bergakademie Freiberg, Institut für Wärmetechnik und Thermodynamik
  • TU Bergakademie Freiberg, Institut für Keramik, Glas- und Baustofftechnik

Kontakt

Herr Steffen Güntzel
ESYS Anlagenbau GmbH
Am Vogelherd 20
98693 Ilmenau
Tel.: 03677/205100
Fax: 03677/205101
E-Mail: info[at]esys-anlagenbau.de