highSTICK - Stickereitechnologie für Zukunftsmärkte - Plauen (2007-2010)

Der Wachstumskern

In dem Wachstumskern highSTICK haben sich in der Region Plauen-Greiz-Chemnitz Unternehmen sowie Forschungs- und Bildungseinrichtungen zusammengeschlossen, um die klassische Stickerei, bekannt unter der Marke Plauener Spitze ®, in eine neue Dimension der technischen Stickerei zu führen.

Die Ziele

Die beteiligten Partner verfolgen das Ziel, die beim Sticken vorhandene Fadenverlegung mit ihrer Möglichkeit der geometrisch frei wählbaren Positionierung für Produkte im Bereich Bau, Fahrzeugtechnik und Medizintechnik zu nutzen.

Durch die Weiterentwicklung der klassischen Technologie entstehen innovative Produkte, die die Vorteile der Textilien in Werkstoffe wie Metall, Kunststoffe oder Metall-Matrix-Composites einbringen. Die Produkte werden so einerseits sehr flexibel und andererseits besteht die Möglichkeit, partielle Verstärkungen positionsgenau einzubringen, um bessere mechanische Bauteileigenschaften zu erreichen.

Der Wachstumskern bündelt die innovativen Kräfte der Regionen Westsachsen und Ostthüringen in einem Cluster für technische Textilien. So kann sich in der Region mittelfristig ein internationales Kompetenz- und Produktionszentrum für technische Stickerei etablieren.

Die Projekte

Die Projektstruktur des Wachstumskerns highSTICK ist durch sieben Forschungs- und Entwicklungsprojekte, ein Veredelungsprojekt als Querschnittsprojekt sowie ein Bildungsprojekt gekennzeichnet. Die sieben Forschungs- und Entwicklungsprojekte umfassen die Bereiche „BuildTech“, „MedTech“ und „MobilTech“ und gliedern sich wie folgt auf:

  • Bereich BuildTech:
    • Sensorbasierte Textilarmierung für Tragwerkskonstruktionen
    • Gestickte Flächenheizsysteme
    • Rohrliner für die Sanierung von Druck- und Abwasserleitungen
  • Bereich MedTech:
    • Individuelle sticktechnische Funktionalisierung medizinischer Bandagen/Orthesen
    • Medizinische Kühlmanschetten für Untergipseinsatz
  • Bereich MobilTech:
    • Verstärkungsstrukturen für Hohlguss-Bauteile
    • Gestickte Sensoren als Schaltungs- und Steuerelement

Die Partner

  • Stickerei:
    • Dietrich Wetzel e.K., Plauen
    • Gerber Spitzen & Stickereien GmbH, Rebesgrün
    • Modespitze Plauen GmbH, Plauen
    • Stickperle GmbH, Falkenstein
    • W. Reuter & Sohn GmbH, Reumtengrün
  • Maschinenbau:
    • AKE Systemtechnik GmbH, Reinsdorf
    • KSA GmbH & Co KG, Altenburg
    • Lehmann Maschinenbau GmbH, Jocketa
    • TISORA Sondermaschinenbau GmbH, Chemnitz
  • Elektronik:
    • dresden elektronik ingenieurtechnik GmbH, Dresden
  • Textilveredlung:
    • Alterfil Nähfaden GmbH, Oederan
    • Schneider Textilveredlung GmbH, Plauen
  • Vor- und nachgelagerte Produktionsstufen:
    • Aluminiumgießerei Rackwitz GmbH, Rackwitz
    • Fein- Elast  Umspinnwerk GmbH, Zeulenroda
    • Gesellschaft für Geomechanik- und Baumesstechnik mbH, Espenhain
    • P-D Glasseiden GmbH, Oschatz
    • Karl Weiss GmbH & Co KG, Berlin
  • Forschung:
    • Forschungsinstitut für Tief- und Rohrleitungsbau Weimar e.V.
    • Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK)
    • Kompetenzzentrum Strukturleichtbau e.V., Chemnitz (SLB)
    • Materialforschungs- und Prüfanstalt an der Bauhaus-Universität Weimar (MFPA)
    • Sächsisches Textilforschungsinstitut e.V., Chemnitz(STFI)
    • Textilforschungsinstitut Thüringen-Vogtland e.V., Greiz (TITV)
    • TU Bergakademie Freiberg (TUBAF)
    • TU Dresden (UKD)
  • Bildung:
    • Fördergesellschaft für berufliche Bildung Plauen Vogtland e.V. (FG)
    • Förderverein für Berufsbildung Vogtland e.V., Plauen (FBV)
    • Westsächsische Hochschule Zwickau (WHZ)

Kontakt

Dietrich Wetzel
Reißiger Str. 12
08525 Plauen
Tel.: 03741-1205-0
Fax: 03741-1205-27
E-Mail: info[at]dietrich-wetzel.de
http://www.highstick.de