Blockchain – Blockchain-Schaufensterregion Mittweida – Mittweida

Das WIR!-Bündnis

Blockchain-Technologie bildet die Basis für das Internet der Werte und Originale – und damit den Anfang eines neuen Megatrends, der Wirtschaft und Gesellschaft in den nächsten 20 bis 30 Jahren voraussichtlich prägen wird. Die Blockchain-Schaufensterregion Mittweida soll dieses Potenzial greifbar machen und den Einfluss deutscher Akteure auf sich abzeichnende technologische und gesellschaftliche Innovationen, Geschäftsmodell- und Organisationsinnovationen sichern. Um dies zu erreichen, soll ein innovationsfreundliches Ökosystem geschaffen werden, in dem Blockchain-Start-ups willkommen sind, Pilotanwender finden und zu Marktführern heranwachsen können. Kernpartner sind Stadt, Volksbank und Hochschule Mittweida.

Die Ziele

Die Mission des Verbunds ist es, den strukturellen Wandel hin zu einer Region zu gestalten, die beiderEntwicklungderBlockchain-TechnologiealsVorreiterundSchaufensterdientundinderdie kommenden Branchenführer des Internets der Werte und Originale fest verwurzelt sind.

Kurzfristige Entwicklungsziele sind die Steigerung der Attraktivität und Innovationsfähigkeit der Region durch ein innovationsförderndes Blockchain-Ökosystem. Dazu gehört, dass die Menschen in der Region den Nutzen der Blockchain-Technologie verstehen und offen sind gegenüber den neuen Möglichkeiten.

Langfristiges Ziel ist die Entwicklung zu einer wirtschaftsstarken Region mit internationalen Marktführern im IKT-Bereich, leistungsstarkem Mittelstand, moderner Verwaltung, verwertungsorientierten Forschungsaktivitäten und Magnetwirkung für andere Industrien und Kapitalgeber.

Die Region

Die Region umfasst große Teile des ehemaligen Landkreises Mittweida und damit den Kern der Region zwischen den Leistungszentren Dresden, Leipzig und Chemnitz. In Mittweida hat das Textilhandwerk eine Jahrhunderte lange Tradition, auf deren Grundlage sich mit Spinnereien, Webereien und Färbereien die ersten Fabriken entwickelten. Maschinenbau, Gießereien, Lederfabrikation, Kratzenherstellung und Baustoffproduktion schlossen sich an. Um die Wende zum 20. Jahrhundert kamen weitere Industriezweige hinzu und die florierende Industrie dehnte sich auf die umliegenden Orte aus. Die gleichzeitige Entwicklung des Technikums Mittweida zu einer weltweit anerkannten technischen Bildungsstätte beförderte die industrielle Entwicklung der Region mit Fachkräftenachwuchs. Bis 1990 wurde das Profil durch Neugründungen auf den Gebieten der Elektrotechnik/Elektronik, Kunststofftechnik und Nahrungsmittelherstellung noch erweitert. Seit der Wiedervereinigung hat die Region diese industrielle Prägung weitgehend verloren. Von den ehemals 2170 Arbeitsplätzen in der Textilindustrie sind heute nur noch circa 150 erhalten. Ähnlich sieht es in den anderen Industriezweigen und den umliegenden Kleinstädten aus.

Die Partner

Initiatoren und Kernpartner des Bündnisses sind die Stadt Mittweida, die Volksbank Mittweida und das Blockchain Competence Center an der HS Mittweida (BCCM). Das Konsortium für die Umsetzungsphase besteht bislang aus 56 Partnern, darunter sind kleine und mittlere Unternehmen, Großunternehmen, öffentliche Verwaltungen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Nichtregierungsorganisation, Interessenverbände sowie fachlich interessierte Bundes- und Landesministerien.

Kontakt

Stadtverwaltung Mittweida
Der Oberbürgermeister
Ralf Schreiber
Markt 32
09648 Mittweida
Tel. 03727 967-0

www.mittweida.de