CAMPFIRE – Wind und Wasser zu Ammoniak: Maritimer Kraftstoff und Energiespeicher für eine emissionsfreie Zukunft – Greifswald

Das WIR!-Bündnis

Das CAMPFIRE-Bündnis in der Region Nord-Ost verfolgt die Entwicklung eines neuen Innovationsfeldes für die dezentrale Erzeugung von Ammoniak aus erneuerbaren Energien und dessen Verwertung als innovativer Energieträger für eine emissionsfreie maritime Mobilität. Die Region Nord-Ost stellt dabei eine geographische Konzentration von Unternehmen, Institutionen, Forschungseinrichtungen und Verbänden dar, die in den Branchen der Energie- und der maritimen Wirtschaft tätig sind.

Die Ziele

Schwerpunkt des Innovationskonzepts ist die dezentrale Herstellung von grünem Ammoniak aus Luft und Wasser; die dafür notwendige Energie stammt aus Wind- und Solaranlagen. Als elementarer Baustein dieses neuen Verfahrens dienen keramische Dünnschichtmembranen, die eine hohe Effizienz und Lebensdauer aufweisen. Dadurch werden die Produktionsprozesse erstmals wirtschaftlich darstellbar. Allerdings steht die Entwicklung dieser Materialien noch bevor – ein erstes Forschungsvorhaben von CAMPFIRE. Parallel dazu erarbeiten CAMPFIRE-Experten technologisch-ökonomische Studien für die nachhaltige Produktion von Ammoniak und dessen Nutzung als Kraftstoff. Ebenso müssen die rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen untersucht werden, um rechtlich umsetzbare und wirtschaftlich sinnvolle Lösungen zu entwickeln. Darüber hinaus setzt sich das Bündnis für einen Wissenstransfer in die Politik ein.

Die Region

Die Region Nord-Ost, bestehend aus den Städten Rostock, Stralsund, Greifswald und der Uckermark, gehört zu den neuen, wichtigen Energieregionen für eine dekarbonisierte Energieversorgung in der Zukunft. Sie zeichnet sich durch eine große Windkapazität aus, und durch ihre geographische Lage an der Ostsee ist sie für die Entwicklung und Nutzung neuer innovativer Energie-und Antriebskonzepte für die maritime Mobilität prädestiniert. Darüber hinaus kann die Region Nord-Ost auf eine etablierte Forschungslandschaft und Tradition auf dem Gebiet der innovativen Energieerzeugung und der Schifffahrt zurückblicken.

Die Partner

Das CAMPFIRE-Bündnis besteht derzeit aus über 30 hauptsächlich regionalen, aber auch überregionalen Partnern. Die Innovationspartner verfügen über die natur-, ingenieur-, rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen sowie klimapolitischen Kompetenzen zur Entwicklung der elektrokeramischen Dünnschichten und der Energiewandlungssysteme sowie deren Einbettung in einen durch klimapolitische Ziele geprägten Markt. Bereits im Energiemarkt agierende Unternehmen, eine Produktionsstätte für Düngemittel aus Ammoniak im großindustriellen Maßstab und Unternehmen der maritimen Wirtschaft beteiligen sich am Innovationsbündnis.

Kontakt

Dr. Angela Kruth
Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie (INP)
Felix-Hausdorff-Str. 2
17489 Greifswald
Tel.: +49 3834 / 554 3860
E-Mail: angela.kruth[at]inp-greifswald.de
www.wir-campfire.de


Zum Beitrag "Suche Partner mit Benefit" aus der Rubrik "Im Blickpunkt"