IBEFA – Innovationsbündnis für die Entwicklung emissionsarmer Flugantriebe in der südöstlichen Metropolregion Berlin-Brandenburg – Wildau

Das WIR!-Bündnis

Das „Innovationsbündnis für emissionsarme Flugzeugantriebe in der südöstlichen Metropolregion Berlin-Brandenburg“ (IBEFA) setzt sich aus kleinen, mittleren und großen Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen und Bildungsträgern zusammen. Gemeinsam werden die vorhandenen Kompetenzen genutzt und erweitert, um durch die Entwicklung hybrid-elektrischer Flugantriebe ein neues und zukunftsträchtiges Innovationsfeld zu etablieren und so eine Kompetenzregion für emissionsarme Luftfahrt zu entwickeln.

Die Ziele

Der Luftfahrt steht ein umfassender technologischer Umbruch bevor: Hocheffektive elektrische Systeme im Flugzeugbau und bei Flugantriebssystemen bieten die Chance für einen fast lautlosen und emissionsarmen Luftverkehr mit hoher gesellschaftlicher Akzeptanz. Als einer der drei großen Luftfahrtstandorte Deutschlands muss sich die Region diesem Wandel stellen, um ihre starke Stellung zu behaupten und auszubauen. Ziel von IBEFA ist es, eine Kompetenzregion zu schaffen, in der durch die Entwicklung und Erprobung neuer Konzepte für emissionsarme Flugzeugantriebe und hierfür optimierter Fluggeräte neue Ressourcen und Strukturen in Wirtschaft und Wissenschaft für eine erfolgreiche regionale Entwicklung induziert werden können. IBEFA verfolgt mit hohem Engagement ein einheitliches Ziel: alle vorhandenen Kompetenzen in der Region zu nutzen und durch weitere externe zu ergänzen, um durch die Entwicklung hybridelektrischer Flugantriebe ein zukunftsträchtiges Innovationsfeld zu besetzen. Dafür sind Maßnahmen in verschiedenen Handlungsfeldern vorgesehen: von Technologieentwicklung und -transfer über Aus- und Weiterbildung bis hin zum gesellschaftlichen Dialog. Hauptansatzpunkt ist dabei die Erlangung der Integrations- und Zulassungsfähigkeit für hybridelektrische Antriebssysteme und für deren Anwendung in optimierten Fluggeräten. Um die Kompetenz der IBEFA-Region zu demonstrieren, soll das weltweit erste rein hybridelektrisch konzipierte Flugzeug Mitte 2020 in Schönhagen starten.

Die Region

In der IBEFA-Region ist in den letzten Jahrzehnten ein beeindruckender Standort der Luftfahrtbranche mit thematischem und wirtschaftlichem Schwerpunkt in Entwicklung, Produktion, Test und Services von Flugzeugtriebwerken entstanden. Daneben tragen Hersteller von Flugzeugen der Allgemeinen Luftfahrt, Flugplätze, Ingenieurunternehmen und Hochschulen zum Profil der Region bei. In der Lausitz sind zusätzlich Kompetenzen für die Entwicklung und regionale Herstellung luftfahrtzugelassener Kraftstoffe unter Nutzung regenerativer Energien vorhanden, die für das hier beschriebene Innovationsfeld von Bedeutung sind. IBEFA bringt erstmals diese Partner zu einer Kooperation zusammen. Von Berlin bis in die Lausitz sollen so neue wirtschaftliche Entwicklungsmöglichkeiten geschaffen und dabei Lösungen von großer gesellschaftlicher Relevanz erbracht werden und eine weitere wirtschaftliche Dynamik entfalten. IBEFA leistet damit einen wichtigen Beitrag zum regionalen Strukturwandel.

Kontakt

Berlin-Brandenburg Aerospace Allianz e. V.
Prof. Dr. Andreas Timmermann
Freiheitsstraße 120
15475 Wildau
Tel.: 03375 921 8421
E-Mail: andreas.timmermann[at]bbaa.de