InnoMed - Netzwerk für Neuromedizintechnik - Magdeburg

Die InnoRegio

 

Wissenschaftsgesellschaften, Industrie, Bildung und Politik arbeiten eng zusammen, um die innovative Forschungslandschaft der Region Magdeburg weiter zu etablieren. Aus diesem Umfeld heraus ist das Innovationsnetzwerk InnoMed entstanden. Ausgehend von der regionalen Kernkompetenz entwickeln die InnoMed-Projektpartner neue Lösungen im Bereich der Neuro- und Medizintechnologie sowie bei der Pharmaentwicklung.

Sitz der Geschäftsstelle: Magdeburg
Bundesland: Sachsen-Anhalt

 

Die Ziele


Insgesamt fordert auch der Neuromedizintechnikmarkt schnelle Produktinnovationen. Um weiter mit nationalen und internationalen Wettbewerbern konkurrieren zu können, sind Vernetzung und Dialog kompetenter Partner von entscheidender Bedeutung.

Innovative Ideen in Produkte überführen
InnoMed hat sich den Schwerpunkt gesetzt, die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Naturwissenschaftlern, Ingenieuren, Informatikern und Medizinern zu fördern und dadurch neue Technologie- und Produktideen zu generieren. Ziel ist, die innovativen Ideen in Produkte zu überführen und somit auch die Erhaltung und Schaffung von zukunftssicheren Arbeitsplätzen für die Region zu sichern.

Technologien mit hohem Potenzial
Eine weitere wesentliche Aufgabe des Netzwerkes besteht in der Koordinierung eines umfassenden überregionalen Marketings, um Magdeburg als Standort der Neurowissenschaften mit seinen hervorragenden Bedingungen weltweit bekannt zu machen. InnoMed ist auf verschiedenen Messen und Kongressen vertreten und bietet seinen Partnern aus Industrie und Wissenschaft die Möglichkeit, durch den gemeinsamen Auftritt, Kooperationen zu initiieren und neue Märkte zu erschließen. Ein weiteres Ziel des Netzwerkes besteht darin, gegenüber Politik, Gesellschaft und Öffentlichkeit die Medizin- und Pharmatechnologie der Region Magdeburg als Technologien mit hohem Potenzial und wirtschaftlicher Bedeutung darzustellen.

 

Die Projekte

Forschungs- und Entwicklungsprojekte

In das InnoMed Gesamtvorhaben sind sechs Produktlinien im Bereich Neuro-Medizintechnik und eine Produktlinie im Bereich Neuropharmaka integriert. Diese sollen als nachhaltige Wertschöpfungsketten die Kompetenz der Region als Zentrum der Neuromedizintechnologie und neurowissenschaftlichen Forschung ausbauen. Im Rahmen der InnoRegio InnoMed werden 17 fachspezifische, an die Produktlinien angelehnte Verbundprojekte - die wiederum in 35 Einzelprojekte aufgegliedert sind - initiiert und durchgeführt. Von diesen 17 Projekten sind 8 bereits abgeschlossen, 9 weitere werden aktuell noch bearbeitet und schließen bis zum 31.12.2006 ab.

  • Produktlinie 1:
    Neurostimulation
  • Produktlinie 2:
    Bewegungsanalyse in der Neuro-Medizintechnik
  • Produktlinie 3:
    Computergestütztes Sehtraining
  • Produktlinie 4:
    Innovative MRI-Technologien
  • Produktlinie 5:
    Computerbasierte Systeme zur Blutzuckereinstellung und Verbesserung der Hypoglykämiewahrnehmung
  • Produktlinie 6:
    Nutzung von Virtueller Realität in der Therapie kognitiver Störungen
  • Produktlinie 7:
    Neuropharmaka


Qualifizierungsprojekte


Zielstellung

  • Vermittlung spezifischer Kenntnisse im medizintechnisch/-technologischen Bereich bzw. von Strukturen medizinischer Forschung, die den Einsatz neuer Technologien im klinischen Bereich ermöglichen
  • Firmenspezifische Qualifizierung mit Aussicht auf längerfristige Anstellungen auf dem 1. Arbeitsmarkt in Sachsen-Anhalt
  • Unterstützung des Ausbaus der Medizintechnik in der Region durch Schaffung neuer Arbeitsplätze mit neuen Tätigkeitsprofilen


ESF-Modellprojekt 2001-2004:
„Nachakademische Qualifizierung - Qualifizierung auf dem Schwerpunkt Medizintechnik in Entwicklung, Service und Assistenz“

  • 36 TeilnehmerInnen beendeten ihre Qualifizierung planmäßig, wovon 30 im Anschluss in den 1. Arbeitsmarkt vermittelt werden konnten
  • Vermittlungsquote: 83 %


ESF-Modellprojekt 2005-2007:
„Förderung der nachakademische Qualifizierung / Qualifizierung auf dem Schwerpunkt Medizintechnik“



Die Partner

Das Netzwerk InnoMed unterhält Kooperationen zu wissenschaftlichen Institutionen der Region Magdeburg. Diese unterstützen mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung die einzelnen Netzwerk-Mitglieder und stehen für eine vertiefende fachliche Beratung zur Verfügung.

  • Otto-von-Guericke-Universität
  • Leibniz-Institut für Neurobiologie
  • Fraunhofer-Gesellschaft
  • Max-Planck-Institut
  • Fachhochschule Magdeburg-Stendal
  • Fachhochschule Köthen


Eine enge Zusammenarbeit besteht auch zu weiteren herausragenden Know-how-Trägern:

  • Technologietransfer und Innovationsförderung Magdeburg GmbH (tti)
  • Innovation Relay Centre Niedersachsen/Sachsen-Anhalt (IRC INNSA)

 

Kontakt

InnoMed e.V.
Heike Worel
Ölweide 12
39114 Magdeburg
Tel.: (03 91) 810 49 25
E-Mail: info[at]innomed-magdeburg.de
www.innomed-magdeburg.de