Wertschöpfung in der GeoInformationswirtschaft - Potsdam

Thema

Um Marktpotenziale zu erschließen, müssen kooperative Geschäftsmodelle entwickelt und Anforderungen an technische und organisatorische Infrastrukturen und Forschungsfelder definiert werden.

GeoInformationen, also Informationen mit Raumbezug, beschreiben Prozesse und Gegebenheiten auf, unter und über der Erdoberfläche.

GeoInformationen sind Grundlage für etwa 80% aller Entscheidungen im privaten und wirtschaftlichen Leben.

GeoInformationen werden in immer größerem Maße zum Rohstoff für neue Produkte, Dienste und Anwendungen.

GeoInformationen sind in der modernen Informations- und Kommunikationsgesellschaft weltweit ein wertvolles Wirtschaftsgut.

Ziele

Mit dem Forum wird allen in der Region tätigen Unternehmen der GeoInformationswirtschaft die Möglichkeit eröffnet, bestehende und im Aufbau befindliche Kommunikationsnetzwerke durch interregionale Allianzen gezielt zu erweitern.

Das Forum bildet den Auftakt für nachhaltige Partnerschaften aus Anbietern und Nutzern von GeoInformationen in Wirtschaft, Verwaltung und Forschung.

Der damit eingeleitete Entwicklungsprozess wird mit folgenden Zielen vorangetrieben:

  • Verbesserung der Rahmenbedingungen für die GeoInformationswirtschaft
  • Integration der Potenziale der Grundlagenforschung
  • Erhöhung der Wertschöpfung durch Innovationstransfer
  • Schnellere Entwicklung von wettbewerbsfähigen Produkten, Verfahren und Dienstleistungen
  • Erschließung von nationalen und internationalen Märkten durch innovative Branchenlösungen
  • Etablierung der GeoInformation im Marktsegment e-Government

Wissen

Die Netzwerkpartner
Die Netzwerkpartner sind alle interessierten Unternehmen, Organisationen und Institute aus Wirtschaft, Verwaltung, Forschung und Lehre. Der Verband der GeoInformationswirtschaft Berlin/Brandenburg GEOkomm e.V. übernimmt die Koordinatorenrolle.

Mit dem Schwerpunkt in Potsdam besitzt die Region Berlin/Brandenburg ein besonders leistungsfähiges Forschungsumfeld im Bereich GeoInformatik. Nirgendwo in Deutschland sind so viele Fakultäten, Lehrstühle und Forschungseinrichtungen konzentriert, die sich mit dem Thema GeoInformation befassen.

Die Vernetzung dieser Forschungskapazitäten mit der Vielzahl der leistungsfähigen und innovativen mittelständischen Unternehmen der GeoInformationswirtschaft soll dazu beitragen, das enorme Entwicklungspotenzial des Großraumes Berlin/Brandenburg freizusetzen.

Die Region

Die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg ist auf dem besten Weg, sich als ein führendes Zentrum der GeoInformationswirtschaft in Deutschland zu etablieren.

Besondere Kompetenz besteht in einer leistungsfähigen Forschungs- und Wissenschaftslandschaft sowie einer ständig wachsenden Zahl innovativer Unternehmen. Sie bilden die Basis für technologische Innovationen, aber auch für die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle im noch jungen Wachstumsmarkt GeoInformation.

Die aktive Förderung dieser Entwicklung ist Ziel des Branchenverbandes GEOkomm e.V. und der mit ihm kooperierenden Wissenschafts- und Verwaltungseinrichtungen der Region.

Kontakt

Dr. Peter A. Hecker
GEOkomm e.V.
Große Weinmeisterstraße 3a
14469 Potsdam
Tel.: (03 31) 27319-27
Fax: (03 31) 27319-35
E-Mail: info[at]geokomm.de
Internet: http://www.geokomm.de/


Eine Fördermaßnahme des BMBF in Zusammenarbeit mit den Ländern Berlin und Brandenburg.