Berlin Fashion Industries - Internationales Design Zentrum Berlin

Thema

„Berlin und Mode“ hat heute in der Welt einen guten Klang. Das nützt Berlin, und es kann die Region stärken, wenn es gelingt, strukturelle Defizite dieser von KMUs geprägten Unternehmenslandschaft zu beheben.

Die Modeszene in Berlin und ihre Akteure brauchen neue und innovative Lösungen für die Neuorganisation der textilen Wertschöpfungskette. Das Innovationsforum Berlin Fashion Industries unterstützt Designer und Produzenten dabei, Ideen und Lösungsansätze zu entwickeln, die der Vernetzung und Kooperation dienen. Dazu gehören internetbasierte Plattformen ebenso wie innovative Vermarktungs- und Vertriebskonzepte.

Die Schwerpunkte des Forums sind:

  • innovative Lösungsansätze für die vernetzte Produktion und Vermarktung: Kommunikations- und Informations-Plattformen zur Unterstützung der Schnittstelle Modemacher/Produzenten
  • Entwicklung neuer Vermarktungs- und Vertriebslösungen für die Berliner Modebranche
  • Identifizierung und Entwicklung von Finanzierungsinstrumenten zur Unterstützung von Produktion und Vertrieb
  • neue Technologien und Prozessmanagementtools für eine wertschöpfungsübergreifende Produktion

Ziele

  • Die wichtigsten Engpässe der Unternehmen in den Bereichen Vermarktung, Vertrieb und Finanzierung identifizieren und in der Gemeinschaft Lösungsansätze entwickeln.
  • Innovative Organisationsmodelle entwickeln, die - mit oder ohne neue Technologien - geeignet sind, die Vernetzung dieser Branche effizient zu gestalten und Synergieeffekte zu erzielen.
  • Die Chancen neuer Technologien eruieren, um die Herstellung kundenindividueller Produktion - Maßbekleidung bis Maßkonfektion - innovativ zu gestalten.
  • Neue Wertschöpfungsmodelle in der Region diskutieren und entwickeln.
  • Ins Gespräch kommen untereinander und mit externen Experten und Technologieanbietern.
  • Von anderen Regionen und Netzwerken lernen.
  • Für die Beteiligten und die Region Leitbilder für eine zukunftsfähige Bekleidungsbranche entwickeln.

Wissen

Die Strategie
Dass die „creative industries“ heute zu den wichtigen Standortfaktoren moderner Ökonomien gehören, ist unbestritten. Berlin hat die große Chance, seinen außergewöhnlichen Ruf als Hauptstadt der Kreativen und seine außergewöhnliche geopolitische Lage zu nutzen, um nicht nur sich selber spektakulär in Szene zu setzen, sondern diese Chance auch mit einer Stärkung der regionalen Ökonomie und Innovation zu verbinden. Die Verbindung von Mode, Innovation, Kooperation und technologischem Fortschritt bietet Chancen für eine neue, eine Ökonomie der Nähe. Das Internet und neue Technologien sorgen nicht nur dafür, dass die Welt zum Dorf wird. Sie sind auch in der Lage, die Region zu einer Welt zu machen, in der Produktion und Konsum, aber auch Produzenten untereinander wieder schneller und flexibler zueinander finden.

Gerade KMUs, wie sie für die textile Wertschöpfung in Berlin und seinem Umland so typisch sind, müssen und wollen sich diese Chancen durch Kooperation erschließen. Die Region hat die Chance, diesen Aufbruch zu neuen Ufern zu unterstützen, indem strategische Engpässe in den Bereichen Kommunikation, Vernetzung und Finanzierung durch kluge und innovative Lösungen behoben werden.

Die Region

Berlin und sein Umland ist heute noch geprägt von einer Produzentenlandschaft, die von der Weberei über Designer, Zwischenmeister bis zum Lohnkonfektionär die textile Wertschöpfungskette abbildet. Aber: Die ökonomischen Rahmenbedingungen verlangen neue Strategien, um zukunftsfähig zu bleiben und um Arbeitsplätze zu sichern oder zu schaffen. Von der Maßkonfektion bis hin zur globalen Vernetzung, von der Nutzung des Internets für den Direktvertrieb bis zur kooperativen Präsentation auf internationalen Messen: Nur durch Bündelung von Kreativität und Kompetenzen kann die Zukunft dieser Branche gesichert werden.

Kontakt

Innovationsforum ‚Berlin Fashion Industries‘
c/o Internationales Design Zentrum Berlin
Reinhardtstraße 52
10117 Berlin
Tel.: (030) 280 95 111
E-Mail: forum[at]idz.de


Eine Fördermaßnahme des BMBF in Zusammenarbeit mit dem Land Berlin.