Offshore-Technologie bei Windkraftanlagen - Rostock

Thema

Die Bundesrepublik ist in der Nutzung der Windenergie weltweit führend. Im Bereich der Landanlagen (onshore) ist ein hoher technologischer Stand erreicht, so dass eine Offshore-Realisierung von Windparkanlagen mit großer Kraft vorangetrieben werden kann. Die Vielzahl von Problemstellungen und das enorme Investitionsvolumen für die geplanten Offshore-Windparks bieten große Marktchancen für innovative Unternehmen aus der Windenergiebranche, aus der maritimen Industrie und ihrer Zulieferindustrie. Mit den modernen Werften und entsprechenden infrastrukturellen Voraussetzungen besitzt die Region gute Chancen, in diesem Bereich die Technologieführung zu erlangen. Grundlage für den interdisziplinären Gedankenaustausch sind aktuelle regionale und internationale Forschungsergebnisse und Anwendungserfahrungen im Innovationsfeld Offshore-Technologie für Windkraftanlagen.

Schwerpunkte des Forums:

  • Systemlösungen für Offshore-Windparks
  • Entwicklung von Offshore-Windenergieanlagen
  • Rahmenbedingungen, Infrastruktur, Logistik für die Errichtung von Offshore-Windparks
  • Fundamentierungen und Turmkonzepte
  • Betrieb, Wartung und Service von Windenergieanlagen unter Offshore-Bedingungen
  • Perspektiven für Mecklenburg-Vorpommern

Ziele

Das Forum soll Entwicklern, Anlagenherstellern, potenziellen Anwendern, wissenschaftlichen Einrichtungen, Finanzierungsgesellschaften, politischen Entscheidungsträgern sowie weiteren Akteuren eine Basis für die Präsentation und Diskussion im Bereich der Offshore-Technologien für Windkraftanlagen bieten und Impulse für die Umsetzung dieser Technologien in Mecklenburg-Vorpommern geben.

  • Initiierung und Unterstützung der interregionalen Zusammenarbeit, Bildung von Innovationsclustern
  • Aufzeigen der wirtschaftlichen Potenziale für Mecklenburg-Vorpommern
  • Entwicklung von gemeinsamen Zielen und Visionen für Unternehmens-Netzwerke
  • Weiterentwicklung der vorhandenen Zusammenarbeit von Unternehmen mit Forschungseinrichtungen
  • Bündelung der Innovationskompetenzen und Schaffung eines Netzwerkes „Offshore-Technologien bei Windkraftanlagen in Mecklenburg-Vorpommern“

Wissen

Regionale Kompetenz

  • Entwicklung, Fertigung und Betrieb von Windkraftanlagen für den Onshore- und Offshore-Bereich
  • Entwicklung und Fertigung von Offshore-Förderplattformen
  • Forschungs-, Entwicklungs- und Fertigungskompetenzen für den maritimen Bereich
  • Projektmanagement für maritime Anwendungen
  • Anlagen- und Geräteentwicklung für maritime Anwendungen
  • Gesamtes Leistungsprofil des Schiffbaues als Basis für 
  • Transport- und Montagelogistik im Offshore-Bereich

Die Region

Mecklenburg-Vorpommern, 23.170 km2 groß, ca. 1,76 Mio. Einwohner, ist mit 76 Einwohnern pro km2 das am dünnsten besiedelte Bundesland. 1.712 Küstenkilometer (davon 354 km Außenküste) verleihen ihm seinen maritimen Charakter.

Landwirtschaft, Tourismus und maritime Industrie sind die vorrangigen Wirtschaftszweige. In den letzten Jahren sind zahlreiche neue industrielle Aktivitäten in den Bereichen Biotechnologie, Medizintechnik, IuK sowie innovative Energietechnik hinzugekommen. Die Hansestadt Rostock ist Standort einer der modernsten Werften Europas. Sie verfügt mit dem Hafen sowie einigen Windkraftanlagenherstellern über die infrastrukturellen Voraussetzungen zur Fertigung und Montage von Offshore-Windkraftanlagen. Reedereien ergänzen die logistische Kompetenz zur Errichtung von Offshore-Windparks. Die Universität sowie zahlreiche innovative Unternehmen runden das Leistungsprofil und Innovationspotenzial ab.

Termin

19./20. Juni 2003
Warnemünde

In Zusammenarbeit mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern.

Kontakt

ATI Küste GmbH
Dr.-Ing. Uwe Wurdel
Schonenfahrerstraße 5
18057 Rostock
Tel.: (03 81) 12887-0
Fax: (03 81) 12887-11
E-Mail: rostock[at]ati-kueste.de
Internet: http://www.ati-kueste.de/