Biosystemtechnik - Döbeln

Thema

Die Biosystemtechnik als überaus wichtiges Teilgebiet der modernen Biotechnologie ist die Verschmelzung wesentlicher Technologien wie Bioverfahrenstechnik, Mikrosystemtechnik und Informationstechnik. Sie verfolgt den Zweck, biotechnologische Prozesse optimal zu gestalten.

Ziel des Forums ist es, das überregionale Netzwerk aus Entwicklern, Produzenten und Anwendern von Sensoren, Biosensoren und biotechnologischer Systemtechnik auszubauen und die Zusammenarbeit bis hin zur Entwicklung marktreifer Produkte, mit denen biotechnologische Prozesse gesteuert werden können, zu vertiefen.

Besonders angesprochen werden Unternehmen, Forschungseinrichtungen sowie Diplomanden und Doktoranden als potenzielle Unternehmensgründer, die auf den Gebieten Sensorik, Biosensorik, Aktorik, Systemsteuerung, Werkstoffe und Reaktoren für  biotechnologische Prozesse tätig sind.

Schwerpunkte des Forums:

  • Steuerung und Optimierung biotechnologischer Prozesse
  • Werkstoffe und Biotechnologie
  • Biokorrosion und Biofilmbildung
  • Sensoren, Biosensoren und Aktoren

Ziele

Das Forum stützt sich auf Strukturen, die bereits im Rahmen des Netzwerks Biotechnologie in Mittelsachsen vorhanden sind.

Der Nutzen für die Region liegt:

  • im Zusammenführen von Grundlagen- und angewandter Forschung
  • in der Einbeziehung der Ergebnisse in die biotechnologische Aus- und Weiterbildung und der Einbindung von wissenschaftlich-technischem Nachwuchs in Projekte
  • in der Schaffung von beruflichen Perspektiven für junge Menschen aus der Region
  • in der Förderung von Kooperationen für Forschung, Entwicklung, Produktion und Vermarktung
  • in der Gewinnung weiterer Partner aus allen gesellschaftlichen Bereichen
  • in der Intensivierung von überregionalen Allianzen im Gebiet der Biosystemtechnik

Die Entwicklung

Innerhalb des regionalen Netzwerks Biotechnologie in Mittelsachsen sind langjährige Erfahrungen in Forschung und Entwicklung sowie in der Produktion und Vermarktung vorhanden.

Die Produkte

Das Ergebnis ist eine Spezialisierung auf folgenden Gebieten:

  • chemische Sensoren für Messungen in wässrigen Medien
  • Sensoren für biogene Gase
  • Biosensoren
  • Produktionstechniken wie Dick- und Dünnschichttechnik
  • neue Sensorwerkstoffe für biologische Anwendungen
  • Biokorrosion
  • biologische Abwasser- und Abfallbehandlung
  • Entwicklung von Bioreaktoren

Kontakt

Landratsamt Mittelsachsen
Außenstelle Döbeln
Straße des Friedens 20
04720 Döbeln
Tel.:  (0 34 31) 74 14 10
Fax:  (0 34 31) 74 11 00
E-Mail: hartmut.schneider[at]landkreis-mittelsachsen.de