Campus Wartburgregion – Leichtbau - Eisenach

Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in der Automobilzulieferindustrie stehen unter enormem Wettbewerbsdruck. Wirtschaftliche und technische Entwicklungen zwingen sie zu ständigen Anpassungen ihres gesamten Wertschöpfungsprozesses.

Gleichzeitig verfügen KMU häufig nicht über die Ressourcen, um diesen Herausforderungen zügig zu begegnen und beispielsweise neue Leichtbaukomponenten im Hinblick auf ihre Herstellbarkeit und Verbaubarkeit zu analysieren. Diese Anpassungsprozesse könnten vereinfacht werden, wenn KMU in die Forschung und Entwicklung im Bereich des Leichtbaus eingebunden wären. Mit dem Innovationsforum „Campus Wartburgregion Leichtbau“ wird KMU die Möglichkeit gegeben, am Forschungs- und Entwicklungsprozess im Bereich des Leichtbaus teilzunehmen.

Der Leichtbau sowie innovative Herstellungs- und Bearbeitungstechnologien für Leichtbaukomponenten können einen entscheidenden Beitrag zur Senkung des Ressourcen- und Energieverbrauchs leisten. Initiiert werden soll deshalb ein Netzwerk, das Kompetenzen von Unternehmen und Forschungseinrichtungen bündelt, um Leichtbaumaterialien für die Automobilindustrie auf Basis ihrer technologischen Parameter im Hinblick auf ihre Auswirkungen auf die Energiebilanz des Herstellungs- und Anwendungsprozesses zu untersuchen und weiterzuentwickeln. Diese neuen, energieeffizienteren Leichtbaukomponenten sollen dann in ein innovatives Fahrzeuggesamtkonzept integriert werden.

Ziele

Das Innovationsforum hat das Ziel, ein Netzwerk aus Unternehmen, Forschungspartnern und Wissensträgern entlang der Prozesskette Leichtbau zu implementieren. Ausgehend von einem Kernteam werden interdisziplinäre Arbeitsgruppen die verschiedenen Aspekte der Prozesskette Leichtbau untersuchen und strategisch weiterentwickeln, um langfristig eine effektive Energiebilanz entlang der gesamten Prozesskette zu erreichen:

  • Vergleich von Materialien in Bezug auf Energieeffizienz, Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit
  • Identifizierung der effektivsten Materialien und Materialkombinationen
  • Ableiten der Folgen in den einzelnen Abschnitten der Prozesskette, angefangen bei der Entwicklung bis hin zur Entsorgung und Wiederverwertbarkeit (Prozessgestaltung, Arbeitsanforderungen, Qualifizierung, Kooperationserfordernisse usw.)
  • Entwicklung von Kooperationen entlang der Prozesskette
  • Aufbau der erforderlichen Prozesskompetenzen und pilothafte Umsetzung

Wissen

Die BWE Bildungswerk Eisenach GmbH ist seit über 20 Jahren professioneller Dienstleister in Innovations- und Wissenstransferprozessen für Unternehmen der Automobilzulieferindustrie unter den Bedingungen des industriellen Wandels. Sie agiert als Bindeglied für regionale und überregionale Firmen sowie als Partner der Unternehmen und Verbände.

Das Kernteam, das neben der BWE aus der Benteler Automobiltechnik GmbH, Eisenach; der Erdrich Umformtechnik GmbH & Co. KG, Orlishausen; der Siebenwurst Werkzeugbau GmbH, Eisenach; dem Lehrstuhl für Leichtbau im Automobil, Paderborn und der ago Gesellschaft für Arbeitsgestaltung und Organisationsentwicklung mbH, München besteht, bündelt Kompetenzen und Erfahrungen des Leichtbaus aus den Bereichen neue Werkstoffe und Materialien, Entwicklung, Konstruktion und Bau von Umformwerkzeugen, Karosserie und Strukturteile, Fahrwerksmodule und Substitutionsverfahren.

Unterstützung erhält das Kernteam durch Institute und Forschungseinrichtungen sowie viele kleine mittelständische Unternehmen des Automobilbaus.

Die Region

Die Wartburgregion bezieht ihre wirtschaftliche Stärke in erster Linie aus dem Automobilsektor. Ihn weiter zu stärken ist erklärte Absicht der Stadt Eisenach und des Wartburgkreises. Als Zentrum des Thüringer Automobilbaus steht Eisenach stellvertretend für über 500 Zulieferfirmen in Thüringen mit ca. 48.000 Beschäftigten. Der Hauptanteil wird dabei von KMU getragen. In Eisenach begann der Erfolg des industriellen Fahrzeugbaus mit dem legendären Dixi R8 im Jahr 1910. Heute passen sich innovative und flexible Zulieferer ständig an die Bedingungen der internationalen Märkte an und agieren erfolgreich in der globalen automotiven Landschaft.

Kontakt

BWE Bildungswerk Eisenach GmbH
Dipl.-Ing. Dietwald Neubauer
Am Goldberg 2
99817 Eisenach
Tel.: 03691 621-190
Fax: 03691 621-191
E-Mail: info[at]innovationsforum-cwl.de
Internet: www.innovationsforum-cwl.de


Innovationsforum am 24. und 25. Januar 2013 in Eisenach.
Eine Fördermaßnahme des BMBF in Zusammenarbeit mit dem Freistaat Thüringen.
  Berichterstattung aus dem "Blickpunkt" finden Sie hier.