21. Auswahlrunde Innovationsforen abgeschlossen - BMBF stellt sieben Initiativen Förderung in Aussicht

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert in den Neuen Ländern erfolgreich den Aufbau von Netzwerken aus Wirtschaft und Forschung. Sieben weitere Initiativen haben nun die Auswahlkriterien erfüllt, um einen Förderantrag zur Durchführung eines Innovationsforums stellen zu können. Die Foren sind der Startschuss für einen regionalen Innovationsprozess. Die Netzwerke sollen dabei ihr thematisches Profil schärfen, ihre Position im regionalen Wettbewerb bestimmen und tragfähige Kooperationen zwischen potenziellen Partnern auf- und ausbauen.

Folgende sieben Initiativen können im Rahmen der 21. Förderrunde nun einen Antrag auf Zuwendung stellen:

  • Adaptierte Kleidung für Menschen mit physischer o.a. Einschränkung – Elxleben
    Antragsteller: Reha – Sport – Bildung e.V., Elxleben
  • CoSi-4 – Strategische Weiterentwicklung und Neuinitiierung einer Innovationsallianz in den vier Innovationsfeldern optische Schalter, photonenbasierte Strukturierungsverfahren, lichtbasierte Qualitätskontrolle und organische Optoelektronik – Jena
    Antragsteller: CoOPTICS GmbH, Jena
  • Einsatz eines multiplen dispersen Werkstoffes zum Feuchtigkeitsschutz – Berlin
    Antragsteller: IONYS AG, Berlin
  • FroPatI – From Pattern to Information – Rostock
    Antragsteller: PVA-MV AG, Rostock
  • GAIN – Geologische Aufbereitungsprozesse für Industrierohstoff nicht-sulfidischer Erze - Freiberg
    Antragsteller: Geokompetenzzentrum Freiberg e.V.
  • LOeMO – Modelllösung Logistik für Elektrofahrzeuge – Leipzig
    Antragsteller: ACOD GmbH, Leipzig
  • Vom Blech zum Profil – Dresden
    Antragsteller: Technische Universität Dresden, CIMTT Zentrum für Produktionstechnik und Organisation

Nähere Informationen zum Förderprogramm Innovationsforen finden Sie hier. Hier stellen wir Ihnen Informationen über die bisher geförderten Initiativen zur Verfügung.