CoSi-4 - Jena

Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus der Photonik und der Halbleiter-, Mikro- sowie Nanoelektronik arbeiten im Innovationsforum CoSi-4 länder- und branchenübergreifend zusammen, um bisher ungenutzte Potenziale zwischen den Industrien zu identifizieren.

Aus den entstandenen Ideen sollen erfolgversprechende Ansätze für die Märkte von morgen entwickelt werden.

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Rahmen des Innovationsforums setzt an den folgenden Innovationsfeldern an der Nahtstelle beider Technologien an:

  • Optische Sensoren und MOEMS
  • Lichtbasierte Verfahren zur Qualitätskontrolle
  • Organische Optoelektronik
  • Photonenbasierte Strukturierungsverfahren

In jedem Feld entwickeln Akteure beider Cluster in einem Arbeitskreis gemeinsame Projekttendenzen („Idea-Sessions“). Daran anschließend werden alle Arbeitskreise bei einer gemeinsamen „Project-Session“ diese Ansätze zu konkreten Projektskizzen weiterentwickeln. Ein speziell angepasstes Kreativkonzept der Juniorprofessur Wissensarchitektur an der TU Dresden befördert die Entstehung kreativer Ideen. Zur orts- und zeitunabhängigen Weiterbearbeitung der Projektideen steht den Teilnehmern die Onlineplattform WATCHOURIDEAS zur Verfügung.

Ziele

Konkrete Ergebnisse – jetzt und hier

CoSi-4 bietet den Rahmen für einen interdisziplinären fachlichen Austausch, in dem in kreativer Atmosphäre Innovationsvorhaben entstehen können. Das gegenseitige Ergänzen und Befruchten der beiden Wirtschaftszweige Optik/Photonik und Halbleiter/Mikroelektronik soll die Basis für neue konkrete, technologische Zukunftsprojekte legen. CoSi-4 versteht sich dabei als Ideenschmiede und Quelle vielfältiger Innovationen.

Nachhaltige Ergebnisse weit über das Innovationsforum hinaus

Das Innovationsforum soll als Initialimpuls dienen, um dauerhafte überregionale Partnerschaften zu etablieren, etwa durch Verbundprojekte, welche in der Lage sind, innovative Entwicklungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu realisieren. Die CoSi-4-Initiative fungiert damit auch als Startpunkt zur intensiven Vernetzung zweier leistungsfähiger Regionen, Branchen und Industriecluster.

Wissen

Zwei Cluster – ein Forum: Im Innovationsforum CoSi-4 arbeiten Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus zwei großen Clustern gezielt kreativ zusammen.

OptoNet CoOPTICS GmbH und OptoNet e.V.

Der OptoNet e.V. vertritt die Interessen der optisch-photonischen Industrie in Thüringen und vereint rund 100 Mitglieder. Diese bestehen aus Forschungseinrichtungen, Unternehmen, Hochschulen und weiteren Partnern. Die OptoNet CoOPTICS GmbH übernimmt Managementaufgaben bei der Initiierung, Koordination und Durchführung von FuE-Projekten, unterstützt Kooperationsvorhaben und betreibt aktives Trend- und Technologiemonitoring.

Silicon Saxony e.V.

Der Branchenverband vertritt die sächsische Mikro-/ Nanoelektronik und Halbleiterindustrie. Unter den rund 300 Mitgliedern, die vorwiegend in der Region um Dresden angesiedelt sind, befinden sich ebenfalls Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Hochschulen sowie begleitende Institutionen in einer breiten fachlichen und strukturellen Vielfalt.

Die Region

Die Optische Industrie mit ihrem Zentrum um Jena ist eine der Säulen der Thüringer Wirtschaft. Sie hat einen hohen FuE-Anteil und hohe Exportquoten. Der Wirtschaftszweig profitiert von einer breiten wissenschaftlichen Infrastruktur mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen. In den letzten zwei Jahrzehnten hat sich in Sachsen eine sehr leistungsfähige Mikroelektronik- und Halbleiterindustrie entwickelt, die in der mittelständisch geprägten Unternehmensstruktur Sachsens eine große Rolle spielt. Die im internationalen Wettbewerb stehenden Unternehmen beider Industrien sind auf permanente Innovation und Weiterentwicklung angewiesen.

Kontakt

Martina Ganß
OptoNet CoOPTICS GmbH
Leutragraben 1
07743 Jena
Tel.: 03641 5733-656
Fax: 03641 5733-659
E-Mail: martina.ganss[at]cooptics.de
www.innoforum-cosi4.de, www.cooptics.de


Berichterstattung aus dem "Blickpunkt" finden Sie hier


Innovationsforum am 04. und 05. März 2014 in Erfurt.
Eine Fördermaßnahme des BMBF in Zusammenarbeit mit dem Freistaat Thüringen.