Adapted Fashion - Adaptierte Kleidung für Menschen mit physischer o.a. Einschränkung - Elxleben

Behindertengerechte Bekleidung ist ein Spezialgebiet, mit dem sich in Deutschland bislang nur wenige Unternehmen auseinandersetzen.

Die Weiterentwicklung der bisher sehr kleinen Marktnische von adaptierter Kleidung zu einem hocheffektiven Nischenmarkt in Deutschland und weltweit braucht eine adaptierte Kommunikation.

Ebenso, wie bei adaptierter Kleidung neue, an die Behinderung angepasste Kommunikationsmechanismen zwischen seinen Einzelteilen entwickelt werden müssen, brauchen auch Entwickler, Hersteller, Vertriebler und Kunden neue Kommunikationsformen, da die für die normale Bekleidungsindustrie üblichen hier nicht gleichermaßen anwendbar sind. Das Innovationsforum „Adapted Fashion“ dient dem Ausfindigmachen adaptierter Formen der wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Zusammenarbeit.

Menschen mit Behinderungen können Vorreiter sein bei der Entwicklung und Herstellung von adaptierten Textilien und Mode. Kleidung, die sich an gesundheitliche Defizite anpasst, besitzt vor allem für die immer größer werdende Gruppe der älteren Menschen eine hohe Relevanz.  Jüngere behinderte und nicht behinderte Menschen können Senioren helfen, physisch und psychisch fit zu bleiben und umgekehrt kann der Aufbau dieses Nischenmarkts für attraktive adaptierte Behinderten-und Seniorenkleidung der jüngeren Generation helfen, sich eine solide wirtschaftliche Grundlage aufzubauen.

Ziele

Mit dem Innovationsforum „Adapted Fashion“ wird die Basis geschaffen für eine erste branchenübergreifende Struktur für adaptierte Textilien und Bekleidung für Menschen mit Bewegungseinschränkungen. Ziel des Innovationsforums ist es, für die unausgesprochenen Kleidungsbedürfnisse von Menschen mit Bewegungseinschränkungen aller Altersgruppen zu sensibilisieren und so auf den relativ großen, noch zu entwickelnden Nischenmarkt aufmerksam zu machen.

Anliegen des Innovationsforums ist ebenso die Vorbereitung einer gemeinsamen Struktur, die Klein- und Kleinstherstellern von Kleidung ein universell einsetzbares, adaptierbares Schnittkonstruktions-, Produktions- und Vertriebsmodell für adaptierte, personalisierte Textilien und Bekleidung anbieten kann.

Diese gemeinsame Struktur beinhaltet auch eine Kommunikationsplattform, die Forscher, Hersteller, Nutzer und andere Interessierte in einen effektiven Austausch zur Neu- und Weiterentwicklung von Produkten treten lässt und ihre ideellen und physischen Produkte schützt, fördert und bekannt macht.

Wissen

Der zu entwickelnde Nischenmarkt für adaptierte Kleidung trägt in sich das Potenzial, universellem Wissen auf praktisch-ästhetisch-therapeutische Weise Ausdruck zu verleihen.

Die wenigen, kaum bekannten Kleinsthersteller adaptierter Bekleidung für Menschen mit Behinderungen verfügen schon über ein reiches Wissen über die spezifischen Bedürfnisse dieser Gruppe. Kleinhersteller im Strickwarenbereich entwickeln bereits Modelle mit universellem Design für Menschen mit und ohne Bewegungseinschränkung. In Forschungsinstituten werden mehr und mehr Textilien zur Gesundheitsüberwachung- und Stabilisierung des Menschen entwickelt, die in attraktive Kleidung unauffällig integriert werden können.

Der Aufbau einer Wissenskooperation, die Ergotherapie und Farb-und Textiltherapie mit Maschinen- und Textiltechnologie sowie mit Textil- und Bekleidungsherstellung, Marketing und Betriebswissenschaft vereint, wird die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von überraschend innovativen Produkten zu überzeugenden Herstellungs- und Verkaufspreisen ermöglichen.

Die Region

Auf dem Gebiet der Technischen Textilien ist Deutschland führend. Auch in Thüringen machen sie bereits 40 Prozent des Umsatzes der Textilindustrie aus.

Anliegen des Innovationsnetzwerkes ist es, diesen Know-How-Vorsprung für Kleidung für Menschen mit Bewegungseinschränkungen zu nutzen und regionalen KMUs dabei zu helfen, diesen Nischenmarkt zu erschließen. In Thüringen befinden sich wichtige textiltechnologische und medizintechnische Forschungseinrichtungen sowie fast 800 Pflegeeinrichtungen, zahlreiche Ausbildungsstätten im Pflegebereich sowie Behindertenwerkstätten.

Kontakt

Reha-Sport-Bildung e. V.
Kathleen Wachowski
Osterlange 13
99189 Elxleben
Tel.: 0151 649 386 00
E-Mail: kathleen.wachowski[at]smart-fit-in.de
www.adapted-fashion.de


Berichterstattung aus dem "Blickpunkt" finden Sie hier.

Innovationsforum am 18. und 19. Februar 2014 in Elxleben.
Eine Fördermaßnahme des BMBF in Zusammenarbeit mit dem Land Thüringen.