CyberDatenSouveränität – Neue Technologien für mehr Transparenz, Vertrauen und Akzeptanz internationaler Business- und Prozesslösungen in kleinen und mittleren Unternehmen – Potsdam


Die moderne Fertigung resultiert in einer zunehmenden Vernetzung zwischen Kunden, Lieferanten und externen Dienstleistern. Durch diese Öffnung nach außen ergeben sich in Bezug auf die Souveränität über die unternehmens­ eigenen Daten völlig neue Fragestellungen.

Industrie 4.0

Industrie 4.0 Produktionssysteme umfassen hochgradig vernetzte Strukturen mit einer Vielzahl beteiligter Systeme, Komponenten und Akteure. Die hohe Komplexität und die zwingende Öffnung nach außen setzen neue Maßstäbe bzgl. Sicherheit und Interoperabilität.

Kritische Infrastrukturen

Unsere Wirtschaft hängt von der Sicherheit & Zuverlässigkeit Kritischer Infrastrukturen ab. Dazu gehören Stromversorgung, Kommunikationsnetze oder Transport. Daher hat die Erforschung und Entwicklung neuer IT-Sicherheitslösungen für diesen Bereich eine hohe Priorität.

Big Data Security & Analytics

Flexible Produktionsumgebungen, ein hoher Grad an Autonomie, die Fähigkeit zur Selbstorganisation, und die sinnvolle Reaktion auf Umgebungseinflüsse setzen die Beschaffung, Verknüpfung und Auswertung von großen heterogenen Datenbeständen voraus.

Ziele

Das Innovationsforum CyberDatenSouveränität verfolgt das Ziel, die regionalen Kompetenzen von Wirtschaft und Wissenschaft in den Regionen Magdeburg und Berlin zu bündeln, um gemeinsam Lösungen für die Sicherung der Souveränität unternehmenseigener Daten in den Handlungsfeldern Industrie 4.0 und Kritische Infrastrukturen zu entwickeln.

Deutschland hat beste Voraussetzungen, seinen Status als Innovationsmotor und Vorreiter der industriellen Produktion und moderner Infrastrukturen auszubauen. Dafür gilt es, den konkreten Nutzen der neuen Technologien in realen Umgebungen nachzuweisen und realitätsnahe Pilotanwendungen zu verwirklichen, die zeigen, dass die neuen Technologien Wettbewerbsvorteile bringen und die Datensouveränität gewährleisten.

Unter diesem Aspekt verstehen sich die Lösungen zur Sicherung der Datensouveränität als wesentliche Elemente in den vorgenannten Handlungsfeldern.

Wissen

Zur Realisierung der Ziele des Innovationsforums sind in den beiden Regionen führende Unternehmen und Forschungseinrichtungen der IT-Branche vorhanden.

In der Region Magdeburg hat T-Systems die vorhandenen Rechenkapazitäten durch das größte Rechenzentrum Deutschlands weiter ausgebaut. Zur Bündelung von Kompetenzen hat IBM das IT-Services Center in Magdeburg ins Leben gerufen. Mit der regiocom GmbH ist einer der führenden Servicedienstleister für Energieversorgungsunternehmen in Deutschland ansässig. Zusätzlich ist die Fakultät für Informatik der Universität Magdeburg ein weltweit führender Forschungsstandort, der durch das weltweit größte SAP-Hochschulkompetenzzentrum (SAP UCC) ergänzt wird.

Die Metropolregion Berlin-Brandenburg versteht sich als Deutschlands Spitzenregion für zivile Sicherheitswirtschaft und -forschung. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei im Bereich IT-Sicherheit. Rund 135 Unternehmen, die sich mit dem Schutz von Daten beschäftigen, werden in der Hauptstadtregion gezählt. Keine andere Region in Deutschland besitzt ein so dichtes Netz wissenschaftlicher Einrichtungen rund um das Thema Datensicherheit.

Die Region

Unter Berücksichtigung der vorhanden Kompetenzen und Innovationspotenziale fokussiert sich die Initiative bipolar auf die Metropolregion Berlin/Brandenburg und das Mittelzentrum Magdeburg. Die Achse Berlin-Brandenburg-Magdeburg bietet über alle Wertschöpfungsebenen ein ideales Umfeld aus Wissensträgern, innovativen KMUs und Bedarfsträgern.

Kontakt

Region Magdeburg:
METOP GmbH
Sandtorstraße 23
39106 Magdeburg
Prof. Dr. Thomas Leich
Tel.: 0391 54486 19245
E-Mail: thomas.leich[at]metop.de
www.metop.de

Region Berlin:
Technologiezentrum Teltow GmbH
Potsdamer Straße 18A
14513 Teltow
Hans-Jürgen Martin
Tel.: 03328 430 250
E-Mail: martin[at]tz-teltow.de
www.wirtschaft.pm

Berichterstattung aus dem "Blickpunkt" finden sie hier.

Das Innovationsforum findet am 15./16. April 2015 in Magdeburg statt.

Eine Fördermaßnahme des BMBF in Zusammenarbeit mit dem Land Sachsen-Anhalt.