Interactive Technologies (TechAct) – Erschließung innovativer Potenziale von Interaktiven und Gaming-Technologien für andere Anwendungsfelder - Berlin

Spiele unterhalten Millionen. Spieltechnologien können aber auch anders genutzt werden: Kunden binden, Benutzer motivieren und Lernerfolge erzielen. Als Inkubator für neue Technologien schaffen sie Möglichkeiten, schüren aber auch Erwartungen. Sie in Industrie und Wirtschaft zu nutzen ist Ziel des Innovationsforums.

Konzepte und Technologien digitaler Spielkulturen kommen zunehmend auch in spielfernen Branchen zum Einsatz. Spielkonzepte in Arbeits-, Lern- und Produktionsprozesse einzubinden verspricht zahlreiche Vorteile, z. B. erhöhte Motivation von Angestellten und Kunden, nachhaltige Lernerfolge oder bessere Datenqualität. Games-Technologien können Architektur zum Leben erwecken, alltägliche Handgriffe mittels Gestensteuerung berührungslos machen (z. B. für sterile Umgebungen) oder die Kommunikation in verteilten Teams unterstützen. Im Innovationsforum Interactive Technologies werden daher die innovativen Potenziale interaktiver Technologien für die Weiterentwicklung des Wissens- und Technologietransfers ausgelotet.

Das Innovationsforum Interactive Technologies macht in einer Reihe von Veranstaltungen mögliche Anwender aus Wirtschaft, Industrie, Tourismus, Bildung und Gesundheitswirtschaft mit neuesten Gaming-Technologien vertraut und evaluiert ihre Anforderungen an Gamification-Anwendungen. Zu den Veranstaltungen sind auch Akteure der Berliner Games-Industrie eingeladen, die auf den Workshops neue Kooperationen anstoßen und neue Tätigkeitsfelder erschließen können.

Ziele

Ziele des Innovationsforums Interactive Technologies sind:

  • Bildung eines starken Konsortiums aus Unternehmen und Forschungseinrichtungen der Region als Innovationsinkubator,
  • Identifizierung übertragbarer Spieletechnologien,
  • Ermittlung von Use-Cases für Produkt-, Prozess- und Serviceinnovationen durch interaktive Technologien,
  • Entwicklung und Vermarktung interaktiver Anwendungen aus den zuvor identifizierten Use-Cases,
  • Ausbau der Beratungskompetenz von Consultants und Forschungspartnern,
  • Einwerbung weiterer Mittel für kooperative Forschungs- und Entwicklungsvorhaben im Rahmen des Netzwerks

Wissen

Initiator des Innovationsforums ist die Forschungsgruppe Creative Media unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Carsten Busch an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin. Creative Media gehört zu den forschungs- und drittmittelstärksten Fachgebieten der HTW und ist am Forschungs- und Weiterbildungszentrum Kultur und Informatik angesiedelt. Inhaltlich widmet sich Creative Media den Innovationsfeldern Interaktive Medien und Games, Markenkommunikation sowie interaktive und spielbasierte Lernkulturen.

Die Forschungsgruppe Creative Media ist am Standort Berlin gut vernetzt und kann mit diversen Industriekooperationen und Drittmittelprojekten aufwarten.

Als Hochschuleinrichtung ist die Forschungsgruppe im Zentrum weiterer regionaler Kooperationscluster. Sie leistet Forschungs- und Entwicklungsarbeit für prototypische Anwendungen und vernetzt darüber hinaus Produzenten und Anwender interaktiver Technologien für die gemeinsame Konzeption marktreifer Produkte.

Akteure des Innovationsforums sind Vertreter aus den Bereichen industrielle Fertigung, Tourismus, Gesundheitswirtschaft und Spieleindustrie.

Die Region

Der Standort Berlin-Brandenburg besitzt mit einer florierenden Games-Branche, Veranstaltungen wie der International Games Week Berlin und einer ausgezeichneten Hochschullandschaft alle Voraussetzungen, um durch einen gezielten Wissens- und Technologietransfer den Markt für spielerische Anwendungen langfristig zu entwickeln. Die am Berliner Cluster IKT, Medien und Kreativwirtschaft beteiligten Akteure belegen mit einem Jahresumsatz von 30 Mrd. € das Marktpotenzial der Branche und sind ideale Partner, um spielebasierte Anwendungen auf Basis interaktiver Technologien zu entwickeln und nutzbar zu machen.

Kontakt

Forschungsgruppe Creative Media
HTW Berlin
Prof. Dr.-Ing. Carsten Busch
Innovationskoordinator
Wilhelminenhofstr. 75A
12459 Berlin
E-Mail: carsten.busch[at]htw-berlin.de
Tel. + 49 (0)30 5019-2214
 

Die Abschlussveranstaltung des Innovationsforums Interactive Technologies fand am 22. September 2015 in Berlin statt.


Eine Fördermaßnahme des BMBF in Zusammenarbeit mit dem Land Berlin.