INKA-Embedded - Modularisierte Fertigung multifunktionaler Therapiewerkzeuge - Magdeburg

Die InnoProfile-Initiative "Embedded“ (2015-2017) will ihr regionales Innovationsprofil mit dem folgenden Vorhaben stärken und weiterentwickeln:  

Die InnoProfile-Transfer-Initiative

Forschungsthema der InnoProfile-Transfer-Initiative „Embedded“ ist die Herstellung funktionalisierter medizinischer Werkzeuge für die bildgeführte minimalinvasive Therapie auf der Basis einer modularisierten Fertigung. Der Begriff „Embedded“ bezeichnet hier die gezielte Einbettung funktionaler Strukturen in minimalinvasive Therapiewerkzeuge wie z.B. Katheter. Durch den Aufbau von fachlichem und methodischem Wissen im Bereich der Fertigung und Integration von mechanischen, mikromechanischen und elektronischen Funktionselementen in medizinische Instrumente soll das regionale Innovationsprofil geschärft werden.

Die Ziele

Das Ziel der InnoProfile-Transfer-Initiative „Embedded“ besteht darin, in enger Zusammenarbeit mit regionalen Unternehmen aus der Medizintechnik und Elektronikbranche, durch dieses entstandene Knowhow in Kombination mit innovativen Fertigungsansätzen die Basis für zukunftsfähige Produkte zu schaffen. Hier gilt es vor allem, die technischen Herausforderungen bei der Fertigung zu lösen. Die Hürden dafür liegen vor allem in der Baugröße der minimalinvasiven Werkzeuge und der Integration der funktionalisierten Systeme während der Herstellung.

 

Die thematischen Schwerpunkte

Das Verbundvorhaben „Embedded“ konzentriert sich auf die folgenden Schwerpunkte:

 

  • Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Extrusion für die Herstellung von patientenindividuellen und mehrlumigen Mikroschläuchen für die Katheterherstellung
  • Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Techniken und Technologien für das Einbetten von Zuführungen (elektrisch, optisch, fluidisch, pneumatisch,…) und Baugruppen (Sensoren, Aktoren, Mikroelektronik,…) zur Funktionalisierung der Mikrokatheter in unterschiedlichen Stufen der Herstellkette
  • Forschung auf dem Gebiet der Herstellung funktionaler Baugruppen (Sensoren, Aktoren, Mikrosysteme, …)
  • Forschung für die Nutzung neuartiger Materialkombinationen
  • Forschungsarbeiten für die Nutzung von Techniken und Technologien für die Bearbeitung von Oberflächen für funktionalisierte Katheter

 

Die Partner

Lehrstuhl Mikrosystemtechnik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Primed Halberstadt Medizintechnik GmbH

Ematik GmbH Magdeburg

NetCo Professional Services GmbH Blankenburg

Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IWMS Halle (Saale)

SpinPlant GmbH Leipzig

Die Projektpartner haben bereits in anderen Forschungsverbunden erfolgreich kooperiert und arbeiten u.a. auch im Rahmen regionaler und überregionaler Netzwerke zusammen.

Kontakt

Prof. Dr. Bertram Schmidt (Leiter des Lehrstuhls Mikrosystemtechnik; Koordinator)
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Institut für Mikro- und Sensorsysteme
Universitätsplatz 2
39106 Magdeburg
Tel.: 0391 67-58399 
Fax: 0391 67-12601
E-Mail: bertram.schmidt[at]ovgu.de

Dr.-Ing. habil. Markus Detert (Projektleiter)
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Institut für Mikro- und Sensorsysteme
Universitätsplatz 2
39106 Magdeburg
Tel: 0391-67-58227
Fax: 0391-67-42609
E-Mail: markus.detert[at]ovgu.de

Zum Beitrag "Das Schlüsselwort heißt Miniaturisierung" aus der Rubrik "Im Blickpunkt"

Nähere Informationen zum vorangegangenen InnoProfile-Projekt INKA; weitere Informationen zur ebenfalls aus dieser InnoProfile-Initiative hervorgegangenen InnoProfile-Transfer-Stiftungsprofessur INKA