Aachen macht aus Mücken Elefanten

Die Region rund um Aachen präsentiert sich als digitaler Hotspot – neben dem vor einem Jahr gegründeten Digital Hub Aachen e. V. fand nun auch „InnoDigicraft“ in der Domstadt statt: eine Plattform für neue Ideen zum Themenschwerpunkt Smart Living.

Smart Home, E-Health, E-Mobility und E-Security: Die Digitalisierung ist bereits in vielen Lebensbereichen angekommen. Beim Smart Living Innovationsforum Aachen „InnoDigicraft“ bot sich für die verschiedenen Akteure aus Wissenschaft, Handwerk und Technologieunternehmen die Möglichkeit, zusammen neue Ideen und Geschäftsmodelle für die digitale und vernetzte Lebenswelt von morgen zu entwickeln. Gemeinsam starteten sie in verschiedenen Camps ihren Ideenaustausch und konnten anschließend mit ihren Ergebnissen an einem Wettbewerb teilnehmen. Die drei Sieger wurden bei der Abschlusskonferenz am 11. Juli 2017 in Aachen ausgezeichnet.

Gruppenfoto mit den Siegern des Ideenwettbewerbs beim Innovationsforum Mittelstand InnoDigicraft

Die ersten drei Sieger des Ideenwettbewerbs erhielten auf der Abschlusskonferenz am 11. Juli Urkunden und einen Pokal.

PRpetuum GmbH

Akteure aus verschiedenen Bereichen arbeiten zusammen, vernetzen sich und nutzen die Expertise der Partner – das steckt hinter InnoDigicraft. Handwerk, Technologiehersteller für digitale Anwendungen, Pflegeinstitutionen, Immobilienunternehmen, Start-ups, digitale Kreativunternehmen und Anwender neuer Technologien kommen zusammen und liefern den Nährboden für neue Geschäftsmodelle in den vielfältigen Themenfeldern des Smart Livings.

Digitale Paketstation und Office Sharing

Wie aus einer Mücke ein Elefant beziehungsweise aus einer ersten Idee etwas Großes werden kann, beweist Platz 1 der InnoDigicraft: die Einrichtung einer digitalen Paketstation im Technologiezentrum in Aachen (TZA). Bei einer Bestellung kann sich der Mitarbeiter des TZA in jedem Online-Shop mit einer individuellen Nummer identifizieren (ID) und das Paket, unabhängig vom Paketdienstleister, zur Paketstation bestellen. Nach der Zustellung wird der Mitarbeiter per App oder E-Mail benachrichtigt und kann sein Paket unter Eingabe der persönlichen ID dort abholen. Die Vorteile: Das Angebot ist kostenlos, die Pakete werden in jedem Fall zugestellt und die Mitarbeiter können ihre Arbeit flexibler gestalten. Das digitale Terminal geht im Januar 2018 in Betrieb.

Die zweitplatzierte Idee trägt zur Förderung der digitalen Arbeitswelt bei. Mithilfe eines Office Sharings sollen Mitarbeiter neben dem eigenen Büro oder dem Homeoffice in anderen freien Büroräumen arbeiten können. Konkret heißt das: Ein anderes Unternehmen stellt freie Arbeitsplätze zur Verfügung. Über eine Webseite oder App können freie Arbeitsplätze in der Nähe gesucht und gebucht werden. Die Vorteile sind offensichtlich, denn Pendler können ab und zu lange Arbeitswege vermeiden, die Trennung von privatem Raum und Arbeitsplatz bleibt bestehen und freie Arbeitsplätze werden genutzt.

Die nächsten Ziele

Auch nach Abschluss von InnoDigicraft sollen die entstandenen Lösungsansätze und Geschäftsmodelle weiterverfolgt werden. Der Raum Aachen bietet dafür die geeigneten Voraussetzungen: Mit der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule, der Fachhochschule Aachen, vielen Start-ups und einem starken IT-Mittelstand sind die entsprechenden Ressourcen und Technologien in der Region vertreten.

Papiermodell der Idee "Captain Smartguard" beim Innovationsforum Mittelstand InnoDigicraft

In den Camps konnten die Teilnehmer ihre ersten Ideen entwickeln und modellieren – wie z. B. den „Captain Smartguard“.

PRpetuum GmbH

„Wer, wie, was – der, die, das – die Fragen aus dem Lied der Sesamstraße sollte man sich zu Herzen nehmen und Chancen sehen, nutzen und ergreifen und die Potenziale der Stadt Aachen nutzen“, betonte Dieter Begaß, Fachbereichsleiter Wirtschaft, Wissenschaft und Europa der Stadt Aachen, in seinem Grußwort bei der Abschlusskonferenz. Thomas Rachel, Parlamentarischer Staatssekretär im BMBF ergänzte: „Das Innovationsforum gibt einen wichtigen Impuls für neue Entwicklungen.“