06. September 2013

Intelligenter operieren

Immer häufiger wird in Deutschland minimal invasiv operiert. Oft kommen dafür recht große Endoskope zum Einsatz, in denen Kameras eingebaut sind, damit die Ärzte sie bei den Operationen lenken können. Medizintechniker an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg entwickeln nun im InnoProfile-Projekt INKA gemeinsam mit Ärzten und Unternehmen so genannte intelligente Katheter – diese sind ohne Kamera steuerbar und können daher noch kleiner sein.

Suche