Publikationen

Hier finden Sie eine Auflistung der Publikationen.

Sie haben die Möglichkeit, Publikationen direkt herunterzuladen, wenn dazu ein Download-Symbol angegeben ist. Sie können lieferbare Publikationen aber auch per Post, Fax, telefonisch oder per E-Mail bestellen. Wenn kein Bestell-Symbol und keine Bestellnummer angezeigt wird, ist die Broschüre noch nicht oder nicht mehr lieferbar. Wir bitten Sie, die Bestellhinweise zu beachten.

Titelbild der Publikation

Crew Tech

Ein Innovationsforum Mittelstand

Die Filmindustrie verbraucht in hohem Maße Ressourcen. Nachhaltige Prozesse zu implementieren, fällt ihr aber schwer. Ein hoher Kosten- und Zeitdruck sorgen für Skepsis und Widerstand bei Veränderungsbestrebungen. Die kurzfristigen und mobilen Strukturen stellen weitere Herausforderungen dar. Dennoch: Das „grüne“ Bewusstsein wächst und damit der Bedarf an nachhaltigen Strukturen und Technologien. Die beteiligten Akteure aus Produktion, Entwicklung, Forschung, Verwaltung und Anwendern setzen ihre Potenziale, ihr Know-how und ihre Kooperationsfähigkeit zur Entwicklung nachhaltiger Filmtechnologien ein. Die Netzwerkentwicklung findet über einen umfassenden co-kreativen Prozess statt.

7 Seiten / Flyer,

Sprache: Deutsch

Stand: 03/2019

Titelbild der Publikation

DIGISTRANET

Ein Innovationsforum Mittelstand

Für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) öffnet die digitale Transformation den Weg zu neuartigen Geschäftsmodellen und Wertschöpfungsnetzwerken. Dabei muss der erste Schritt das Erarbeiten einer Digitalisierungsstrategie sein. Generell stellt die Entwicklung einer Digitalisierungsstrategie gerade KMU vor große Herausforderungen. Das Innovationsforum „DIGISTRANET – Methodisch und innovativ zur Digitalisierungsstrategie für KMU im Netzwerk“ will genau hier ansetzen und KMU in diesem Prozess unterstützen.

7 Seiten / Flyer,

Sprache: Deutsch

Stand: 03/2019

Titelbild der Publikation

TexCycle

Ein Innovationsforum Mittelstand

Textilrecycling zählt zu den ältesten Kreislaufsystemen der Menschheit. Derzeit werden zum Beispiel drei Viertel aller gesammelten Alttextilien sinnvoll wiederverwendet. Demgegenüber steht das Problem textiler Produktionsabfälle, welche bereits bei der Herstellung der Textilien anfallen. Die Aufgabenstellung erfordert den Aufbau eines interdisziplinären, überregionalen Innovationsnetzwerkes. Im Mittelpunkt steht die enge Zusammenarbeit von Unternehmen und Instituten aus der Textil- und der Recyclingindustrie, aber auch aus der Elektrotechnik/Elektronik, dem Maschinenbau und der Kunststofftechnik sowie Akteuren der Kreativwirtschaft.

7 Seiten / Flyer,

Sprache: Deutsch

Stand: 03/2019

Das könnte Sie auch interessieren

Titelbild der Publikation

Smart Services KMU

Ein Innovationsforum Mittelstand

Smart Services sind Leistungsangebote, die auf der Auswertung und Interpretation von Real- und Echtzeitdaten beruhen. Häufig bestehen die angebotenen Lösungen aus einer Kombination von digitalen Diensten und physischen Dienstleistungen, die von unterschiedlichen Partnern erbracht werden. Dies macht ihre Entwicklung und Umsetzung besonders anspruchsvoll. Im Vorhaben finden nach agilen Prinzipien gestaltete Anwenderworkshops statt. In diesen werden die teilnehmenden Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft angeleitet, eigene Anwendungsfelder und Geschäftsideen zu identifizieren. Für ausgewählte Ideen werden anschließend exemplarisch Geschäftsmodelle entwickelt, die als Anschauungsbeispiele für zukünftige eigene Entwicklungen veröffentlicht werden.

7 Seiten / Flyer,

Sprache: Deutsch

Stand: 02/2019

Das könnte Sie auch interessieren

Titelbild der Publikation

smartSHM

Ein Innovationsforum Mittelstand

Der moderne Leichtbau spielt im Zuge ökonomischer und ökologischer Ziele branchenübergreifend eine entscheidende Rolle. Seine Entwicklung wird jedoch durch Unsicherheiten in der Auslegung gehemmt. Sie liegen in der Lastannahme, den Materialkennwerten und dem realen Zustand eines Bauteils im Betrieb. Structural Health Monitoring (SHM), also die strukturelle Zustandsüberwachung, ist ein entscheidendes Werkzeug, um diese Unsicherheiten durch eine automatisierte Überwachung auf ein Minimum zu reduzieren. Das Innovationsforum smartSHM vereint als interdisziplinäres Netzwerk alle notwendigen Technologien und Experten für das komplexe Forschungsfeld SHM und kann so gemeinsam an der Entwicklung von smarten Strukturen arbeiten.

7 Seiten / Flyer,

Sprache: Deutsch

Stand: 02/2019

Das könnte Sie auch interessieren

Titelbild der Publikation

Betreiberpartnerschaften 4.0

Ein Innovationsforum Mittelstand

Mit dem Innovationsforum "Betreiberpartnerschaften 4.0" sollen Ideen entwickelt werden, um mithilfe digitaler Technologien eine längerfristige Unterstützung von Partnerorganisationen bei Anlagenbetrieb und -wartung sowie bei der Weiterbildung des Betriebspersonals auf dem Feld der Wasserwirtschaft zu ermöglichen, ohne auf erfahrenes Personal in eigenen Betrieben zu verzichten. Vertreter von Wasser- und Abwasserbetrieben, Technologieentwickler, Institutionen der internationalen Zusammenarbeit, der Wissenschaft sowie aus der Aus- und Weiterbildung haben im Rahmen des Innovationsforums Gelegenheit, Bedarfe, Anforderungen und Angebote miteinander zu diskutieren und konkrete Ansätze zu skizzieren.

7 Seiten / Flyer,

Sprache: Deutsch

Stand: 01/2019

Das könnte Sie auch interessieren

Titelbild der Publikation

Hybrid-Heating

Ein Innovationsforum Mittelstand

Für eine erfolgreiche Energiewende müssen Anlagen und Produktionsketten für den lastspezifischen Betrieb mit Strom aus erneuerbaren Energien oder anderen zukünftigen grünen Energieträgern ausgelegt und in intelligente Stromnetze bzw. virtuelle Kraftwerke eingebunden werden. Dies erfordert für Industrieöfen den Einsatz flexibler Beheizungskonzepte mit mehr als einem Erwärmungsprinzip: "Hybrid-Heating". Das Innovationsforum zielt auf die ganzheitliche Vernetzung unterschiedlicher Akteure aus den Bereichen Anlagenbau und -betrieb von Industrieöfen, Strom- und Netzdienstleistungen, Zulieferern sowie Verwaltung und Wissenschaft.

7 Seiten / Flyer,

Sprache: Deutsch

Stand: 01/2019

Das könnte Sie auch interessieren

Titelbild der Publikation

Unternehmen Region | Ausgabe 2 / 2018

Allerlei Leipzig!

Leipzig boomt! 10.000 Menschen ziehen jedes Jahr in die mittlerweile zweitgrößte Stadt Ostdeutschlands. Hier finden Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftler und Studierende, Konzerne und Start-ups, Künstlerinnen, Künstler und Kreative ihr ideales Revier. Außerdem in dieser „Unternehmen Region“-Ausgabe: Wie man aus Gestein Garn spinnt, die Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle im Porträt, ein Tag im Leben der Rohkost-Unternehmerin Kirstin Knufmann – und vieles mehr.

54 Seiten / Magazin, Bestell-Nr.: 31466

Sprache: Deutsch

Stand: 11/2018

Das könnte Sie auch interessieren

Titelbild der Publikation

Unternehmen Region | Ausgabe 1 / 2018

Künstliche Intelligenz - Eine Technologie auf dem Vormarsch

Vor 50 Jahren sangen künstliche Intelligenzen (KI) im Film Kinderlieder und töteten Raumschiffbesatzungen. Heute gelten KI-Systeme wahlweise als Schreckgespenst oder als Universalwaffe für ferne Zukunftsprobleme. Bereits in Reichweite sind Roboter, die auf menschliche Mimik reagieren, oder selbstlernende Programme, die perfekte Knieprothesen produzieren. Diesmal widmet sich das „Unternehmen Region“-Magazin schwerpunktmäßig dem Thema künstliche Intelligenz. Außerdem in Ausgabe 1/2018: Die Blockchain-Technologie einfach erklärt und ein Tag im Leben des Astrophysikers Martin Roth.

46 Seiten / Magazin, Bestell-Nr.: 31416

Sprache: Deutsch

Stand: 07/2018

Das könnte Sie auch interessieren

Titelbild der Publikation

Unternehmen Region | Ausgabe 3 / 2017

Willst Du mit mir gehen?

Im Schwerpunkt erfahren Sie von ungewöhnlichen Partnerschaften in Ost- und Westdeutschland und von der enormen Kraft der scheinbar kleinen "Innovationsforen". Außerdem: Lithium aus dem Erzgebirge und der Fab-Lab-Manager Daniel Heltzel im Porträt.

54 Seiten / Magazin,

Sprache: Deutsch

Stand: 12/2017